top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Westerceller Triathleten beenden Saison in Bokeloh erfolgreich


BOKELOH/CELLE. Bei herrlichem Triathlonwetter mit 30 Grad und Sonnenschein pur legten die Westerceller Triathletinnen in Bokeloh einen starken Saisonabschluss hin. Astrid Ullerich siegte beim Volkstriathlon in der Altersklasse ( AK 50 ) und Marion Suchy ( AK 55 ) erreichte Platz 4 in der offenen Startklasse mit Oberliga - und Landesligastarterinnen. In der offenen Klasse hatten die VfL-Männer sehr starke Konkurrenz .Gerald Sommer (Platz 6 ,AK 60) , Andreas Harloff (Platz 16, AK 55) und Jens Kramer (Platz 18, AK 5) zeigten ansprechende Leistungen.


Zuerst musste Astrid Ullerich ins 25 Grad warme Wasser des Bokeloher Freibades. Die 500 Meter legte Ullerich in 11:47 Minuten mit der besten Schwimmleistung ihrer Altersklasse zurück. Auf dem Rad zog eine Athletin von Hannover 96 an ihr vorbei. Auf der abschließenden 5 km Laufstrecke sicherte sich Ullrich mit einer kämpferischen Leistung in 27:59 Minuten den Goldplatz. In der offenen Klasse galt es, 700 Meter zu schwimmen. Marion Suchy schwamm die Distanz in 15:51 Minuten. Auf dem Rad und beim Lauf zeigte Suchy gute Leistungen und verpasste auf Platz 4 das Podium nur knapp.“ Das war ein tolles Rennen und hat super Spaß gemacht,“ so Suchy freudestrahlend.


Nun waren die Männer an der Reihe. Jens Kramer zeigte beim Schwimmen in 11: 25 Minuten eine Topleistung und war der zweitschnellste seiner Altersklasse im Becken. „ Leider hatte ich dann beim Laufen starke Fußprobleme. Sonst wäre mehr drin gewesen,“ zeigte sich Kramer im Ziel zufrieden.


Stärkster VfLer war Andreas Harloff in 1:19,02 Stunden, der insbesondere auf der 20 km langen und hügeligen Radstrecke aufdrehte. Gerald Sommer nutzte den Start als Trainingswettkampf für den Moortriathlon in Buchholz am nächsten Wochenende und absolvierte daher nur das Schwimmen auf einhundert Prozent. „ Nach drei Starts in den letzten drei Wochen muss ich mir in meinem Alter die Kraft für meinen Saisonabschluss am nächste Wochenende aufsparen ,“ so der 63 jährige Sommer schmunzelnd. „Alles in allem eine tolle Veranstaltung, die viel Spaß gemacht hat und spitzenmäßig organisiert war,“ so Astrid Ullerich abschließend.


Foto: Von links: Marion Suchy, Jens Kramer, Gerald Sommer, Astrid Ullerich (von C. Beddig-Sommer)

Comments


bottom of page