top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Weiterer Erfolg für den Tischtennisverein TUS Eicklingen




EICKLINGEN. Schon vor dem letzten Doppelspiel-Spieltag stand der Klassenerhalt schon fest, so dass die Begegnungen in Walsrode und zuhause gegen Bomlitz nur noch ein Schaulaufen waren. Da es auch für beide Gegner um nichts mehr ging und deren Plätze im Mittelfeld schon feststan-den, konnten alle Aktiven frei aufspielen. In der Vogelparkarena verlief das Spiel relativ aus-geglichen aber am Ende hatte Walsrode auch dank dem gewonnenen Abschlussdoppel mit 9:7 knapp die Nase vorn.


Erwähnenswert aus Eicklinger Sicht ist insbesondere, dass in der 1. Herren neben dem Geschwister-Doppel Söhnholz erstmals ein reines Damen-Doppel mit Tanja Rittierott und Christa Schweizer zum Einsatz kam und das dann auch gleich gepunktet hat. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Guido Koch durfte Tanja auch im Einzel an-treten und holte auch hier einen Punkt gegen den vollbärtigen Stratmann. Am Ende nach 4 Stunden reiner Spielzeit waren die Eicklinger dank der hauchdünnen Niederlage leicht gefrustet auch wenn es wirklich nur um die „goldene Ananas“ ging.


Am nächsten Tag kam der SG Bomlitz nach Eicklingen und hier konnten sich die Eicklinger noch einmal eindrucksvoll schadlos halten. Mit einem nie erwarteten Kantersieg von 9:0 wurden die Bomlitzer wieder nach Hause geschickt. Nicht unerwähnt lassen darf man aber die Tatsache, dass Bomlitz mit 2 Ersatzleuten antrat und gleich alle drei Eingangsdoppel mit 3:2 Sätzen vom TuS Eicklingen knapp gewonnen wurden. Das sorgte dann schon mal für die klare Richtung und in den anschließenden 6 Einzeln wurden lediglich noch 3 Sätze abgegeben. Eicklingens Nr. 1 Markus Scavarda schickte gleich Bachmann mit einem 11:8, 11:2 und 11:6 wieder in die Box und die Söhnholz-Brothers zogen gleich die nächsten beiden Punkte. Spätestens beim 6:0 Zwischenstand war der Bann endgültig gebrochen und Jörg Schepel-mann, Tanja Rittierott und Guido Koch holten die letzten 3 Punkte der Saison.


Mit insgesamt 16:20 Punkten erreichte die Truppe den angepeilten Rang 7, so dass TuS Eicklingen auch in der Saison 24/25 wieder eine Bezirksliga-Mannschaft an den Start bringen wird. „Wir können mächtig Stolz sein auf diese Leistung. Nach der noch mageren Hinserie, in der wir uns auch noch etwas akklimatisieren mussten, verlief die Rückserie doch wie geschmiert. In der Rückrunden-Tabelle haben wir sogar den vierten Platz inne mit 11:7 Punk-ten. Das ist wirklich herausragend.“ so ein stolzer Kapitän Carsten Pröve direkt nach dem letzten Ballwechsel in einer ersten Analyse und weiter: „Wir spielen noch im Pokal gegen MTV Fichte Winsen und werden uns anschließend mit den Planungen für die neue Saison beschäftigen.“


Text: Carsten Pröve, Pressewart TuS Eicklingen TT


Comments


bottom of page