*Update* Waldbrand zwischen Scheuen und Hustedt


Fotos: FF Celle


CELLE. Gegenwärtig befindet sich die Feuerwehr Celle bei einem Waldbrand zwischen Scheuen und Hustedt im Einsatz. Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte gegen 7:30 Uhr. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand auf eine Fläche von ca. 3.000 m² ausgebreitet.


Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung konnte schnell verhindert werden. Der Brand hat sich jedoch weit in den Waldboden hineingefressen, so dass das Feuer immer wieder aufflammt. Zurzeit laufen umfangreiche Nachlöscharbeiten, die noch längere Zeit andauern werden (Stand 11 Uhr). Im Einsatz sind die Ortsfeuerwehren Scheuen und Hustedt.


Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde zunächst ein Pendelverkehr mit wasserführenden Fahrzeugen eingerichtet. Im weiteren Einsatzverlauf wurde eine rund 500 Meter lange Schlauchleitung mit dem Schlauchwagen der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache verlegt.


*Update Feuerwehr-Einsatzbericht 15:56 Uhr*





Nachdem an der Einsatzstelle vom Vormittag gegen 13:30 Uhr "Feuer aus" gemeldet wurde, wurde die Celler Feuerwehr um 13:59 Uhr erneut zu einem Waldbrand zwischen den Stadtteilen Scheuen und Hustedt alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten rund 2.000 m² Unterholz. Das Feuer wurde mit mehreren C- und D-Rohren bekämpft. Eine weitere Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden. Die intensiven Nachlöscharbeiten dauerten bis ca. 15:45 Uhr an.

Zur Wasserversorgung musste auch hier ein Pendelverkehr mit wasserführenden Fahrzeugen zur nächsten Wasserentnahmestelle eingerichtet werden. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Scheuen, Hustedt und Groß Hehlen.

Noch während des laufenden Einsatzes wurde ein vermutlicher weiterer Brand im Bereich Hustedt gemeldet. Unverzüglich wurden Kräfte aus dem laufenden Einsatz herausgelöst. Hier konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich um eine Staubwolke durch Feldarbeiten.



4.021 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ih