Vollsperrung zwischen Dohnsen und Beckedorf


BERGEN/BECKEDORF. Ab dem 07. Juni 2022 werden die Fahrbahn und der Radweg der Landesstraße 281 zwischen Dohnsen und Beckedorf saniert. Dies ist der vierte und damit letzte Bauabschnitt für die Erneuerung der L 281 zwischen Bergen und Beckedorf, so die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Für voraussichtlich sechs Wochen wird dieser Bereich voll gesperrt sein. Autofahrer werden gebeten, weiterhin die bisherige Umleitungsstrecke zu benutzen. Von Bergen Richtung Beckedorf geht es über Offen und Sülze (U11), in der Gegenrichtung ist die Umleitung als U22 ausgeschildert.

Auch Fahrradfahrer können diesen Abschnitt der L 281 während der Bauzeit nicht passieren. Die Umleitung führt ab der Kreuzung Dohnsen / Hünenburg über einen Feldweg - parallel zur L 281 – bis zur Straße Zur Hünenburg. Auch diese Umleitung ist ausgeschildert.

Die Kosten für die Fahrbahn- und Radwegerneuerung der L 281 zwischen Bergen und Beckedorf belaufen sich insgesamt auf rund 1,3 Millionen Euro.


Betroffen ist auch die CeBus-Linie 210

Dazu informiert das Busunternehmen CeBus: Aufgrund von Sanierungsarbeiten ist die Ortsdurchfahrt Dohnsen im Zeitraum von Dienstag, 7. Juni bis voraussichtlich Donnerstag, 14. Juli 2022 gesperrt. Die Umleitung der Linie 210 (Bergen – Hermannsburg) erfolgt beidseitig über die K15/Siddernhausen, die K81 und die K82/Grauen nach Beckedorf. In Dohnsen an der K15 und in Beckedorf an der K82 werden beidseitig Ersatzhaltestellen angeboten. Die folgenden Haltestellen können nicht bedient werden:

• „Dohnsen“

• „Beckedorf, West“

• „Beckedorf, Gasthaus Grünhagen“

• „Beckedorf, Feuerwehr“

2.065 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.