Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

*2. Update* Verletzte nach Unfall in der "Sprache"

Aktualisiert: 3. März


CELLE. Derzeit ist die L 282 (Sprache) zwischen Celle und Heideeck Höhe "Blaue Brücke" voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen setzten zwei Fahrzeuge gleichzeitig zum Überholen an und kollidierten dabei. Weitere Informationen folgen. (Stand 16:10 Uhr)


Feuerwehr-Einsatzbericht, Stand 17:50 Uhr Am Mittwochnachmittag um 16:09 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L 282 Lachtehausen in Richtung Gockenholz alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren bereits Kräfte des Rettungsdienstes des Landkreises Celle sowie die Polizei am Einsatzort. Zwei Fahrzeuge waren von der Fahrbahn abgekommen und je mit einem Baum kollidiert. Es waren keine Personen eingeklemmt. Verletzte wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Durch die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache wurden die Fahrzeuge stromlos geschaltet. Im Einsatz war der Brandmeister vom Dienst und ein Löschgruppenfahrzeug.


Polizeibericht 3.3. 10:00 Uhr


Am Mittwochnachmittag kam es auf der Landesstraße 282 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 49 Jahre alter Mann aus Höfer war mit seinem Audi von Celle in Richtung Lachendorf unterwegs. Weil sich vor ihm wegen eines langsameren LKW eine Fahrzeugschlange gebildet hatte und kein Gegenverkehr kam, entschloss er sich zum Überholen. Dabei übersah er, vermutlich im sogenannten "toten Winkel", einen PKW Daimler hinter sich, dessen 21-jähriger Fahrer gleichzeitig zum Überholen ausgeschert hatte. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, rutschten in den linksseitigen Graben und stießen jeweils frontal gegen einen Baum. Beide Fahrzeugführer erlitten Verletzungen und kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden im jeweils fünfstelligen Bereich.



Foto: FF Celle


14.098 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.