Vollsperrung B 214 in Wietze geplant

VERDEN/WIETZE. Eine "kurze Vollsperrung" in Wietze kündigt heute die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr an, genau seien es drei Tage.


Vom 14.-16.09.22 – müsse der Bereich zwischen der Wietzebrücke und dem Baumschulenweg voll gesperrt werden. In dieser Zeit werde die Asphaltdecke eingebaut und ein Befahren der Straße sei deswegen nicht möglich. Die Classic-Tankstelle sei in dieser Zeit aber über den Waldweg erreichbar. Am Montag, den 26.09.22 soll die Einmündungen Waldweg und Baumschulenweg wieder freigegeben werden. "Nach Verzögerungen durch Kampfmittelverdachtsfälle und der notwendigen Umlegung aller Schmutzwasseranschlüsse in diesem Bereich, ist dieser Bauabschnitt Ende September fertig und der nächste Bauabschnitt beginnt", so die Behörte. "Die Baustelle wandert ab dem 26.09.22 weiter Richtung Ortsausgang um den Bereich zwischen dem Baumschulenweg und der Haldenstraße zu sanieren. Parallel werden die Schmutzwasseranschlüsse der nördlichen Häuser bis zum Ortsausgang neu verlegt. Diese Arbeiten können hin und wieder zu Einschränkungen führen", so die Behörde weiter. Die Durchfahrt bleibe weiterhin voll gesperrt. Die überörtlichen Umleitungen führen als U 22 in Richtung Schwarmstedt, Richtung Celle als U11." Für die Rücksichtnahme und Geduld aller Beteiligten – Gewerbetreibende, Anwohner, Pendler, Gemeinde - und die gute Kommunikation und Zusammenarbeit möchten wir uns recht herzlich bedanken", so die Verkehrsbehörde abschließend. Die gesamte Baumaßnahme soll im April 2023 beendet werden.

7.394 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Müllabfuhr in der Innenstadt wird von Dienstag, 4., auf Mittwoch, 5. Oktober, verlegt. Da an diesem Tag der Wochenmarkt stattfindet, werden Anlieger gebeten, den Müll zu den bekannten Samme

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.