top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Verbraucherberatung: Tipps für den Umgang mit steigenden Preisen


Foto: Denys Kurbatov / stock.adobe.com



HANNOVER. Energie, Kredite, Lebensmittel – nahezu alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens sind von Preissteigerungen betroffen. Anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März 2023 bieten die Verbraucherzentralen Informationen, Hinweise und kostenlose Online-Veranstaltungen, um Verbraucherinnen und Verbraucher in der Preiskrise zu unterstützen. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen beteiligt sich mit fünf Online-Vorträgen am 14., 15. und 16. März 2023. Die Themen reichen von Immobilienfinanzierung über Tipps für den Lebensmitteleinkauf, Fake-Shops und In-App-Käufe bis zu Soforthilfe und Preisbremsen.

Was mit der Energiepreiskrise begann, hat sich innerhalb weniger Monate zu einer umfassenden Preiskrise entwickelt. Ein Teil der Verbraucherinnen und Verbraucher kann die Teuerungen stemmen, nimmt die Krise zum Anlass, sich aktiv in die Energiewende einzubringen. Doch nicht alle können sich bauliche Maßnahmen als Weg in die Unabhängigkeit von fossilen Energiequellen leisten. Ganz im Gegenteil: Für immer mehr Menschen hat sich die Energiepreiskrise und die daraus resultierende Inflation zu einer zunehmend größer werdenden finanziellen Last entwickelt.


Bundesweite Veranstaltungen zum Weltverbrauchertag

Um die Verbraucherinnen und Verbraucher in der Preiskrise zu unterstützen, haben die Verbraucherzentralen auf der Internetseite www.verbraucherzentrale.de/preiskriseAngebote wie den Energiepreis-Rechner sowie zahlreiche Informationen zu den Bereichen Geld und Versicherung, Energie, Lebensmittel und Online-Handel gebündelt. Außerdem bieten sie zwischen dem 10. und 17. März kostenlose Online-Veranstaltungen an. Ratsuchende haben so die Möglichkeit, ihrer eigenen Situation entsprechend Informationen zu erhalten.


Von Immobilienfinanzierung bis Preisbremse

Was bedeutet das Zinshoch für die Immobilienfinanzierung? Mit welchen Verkaufstricks arbeiten Supermärkte? Wie lassen sich Kostenfallen wie Fake-Shops vermeiden und was muss bei Soforthilfen und Energiepreisbremsen beachtet werden? In fünf kostenlosen Online-Vorträgen bietet die Verbraucherzentrale Niedersachsen Informationen und praktische Tipps:

  • Dienstag, 14.03.2023, 17:30 bis 18:30 Uhr: Einkaufsfalle Supermarkt? Was steht drauf, was ist drin

  • Mittwoch, 15.03.2023, 10:00 bis 11:30 Uhr: Kostenfalle Fake-Shops

  • Mittwoch, 15.03.2023, 18:30 bis 19:30 Uhr: Immobilien im Zinshoch: Finanzierung und Anschlussfinanzierung

  • Donnerstag, 16.03.2023, 14:00 bis 15:30 Uhr: Kostenfalle In-App-Käufe

  • Donnerstag, 16.03.2023, 18:00 bis 19:00 Uhr: Soforthilfe, Energiepreisbremsen und Preiserhöhungen. Was sind meine Rechte?

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/WVT2023


Hintergrund Weltverbrauchertag

Der Weltverbrauchertag ist ein internationaler Aktionstag, um auf die Rechte und Bedürfnisse von Verbraucherinnen und Verbrauchern aufmerksam zu machen. Er findet jährlich am 15. März statt. Die Verbraucherzentralen nutzen den Tag, um auf Missstände hinzuweisen und Verbraucherinnen und Verbrauchern Informationen und Hilfestellungen zu wechselnden Themen anzubieten. In diesem Jahr stehen die Angebote unter dem Titel „steigende Preise“.


Weitere Informationen zu den bundesweiten Angeboten unter www.verbraucherzentrale.de/preiskrise



Comments


bottom of page