top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Umsonst & Draußen: Blues-Festival in Scharnhorst



SCHARNHORST. Bereits zum vierten Mal findet auf dem Südheide Hof in Scharnhorst das Festival „Blues in Scharnhorst“ statt. Dieses Mal sind neben „Stars in Bars“, die auf dem Hof ihren Übungsraum haben, die Celler Bands „Hot Tuesdays“ und „Odd Men Out“ mit dabei. Sie alle verzichten auf eine Gage, die Erlöse gehen an das das Kinderhilfswerk PLAN International. Bei rund 250 Gästen lag der Reinerlös beim letzten Mal bei 1800 Euro. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist - auch mit vegetarischen Angeboten - genauso gesorgt wie für Getränke fast aller Art.


Das Festival am Samstag, 2. September, startet pünktlich um 18 Uhr und endet gegen 22 Uhr. Einlass ist ab 17 Uhr.


„Odd Men Out“ bringen „New Psychedelic Stoner Post-Blues“ auf die Bühne: etwas Rock (eher aus den 1970ern), ein wenig Blues (eher von heute oder morgen), manchmal psychedelisch ... und gern eskalierend. „Ambitious Blue“ hat sich als Bluesband gegründet haben, inzwischen aber spielen sich Rock- und Funkeinflüsse mehr und mehr nach vorne. Coverstücke in neuem und ungewohnt knackigem Gewand stehen dabei im Mittelpunkt. Musik für alle, die sich gern ohne Scheuklappen im Bereich von Blues und Rock umhören.


Das Repertoire der sechsköpfigen Rock-Coverband "Hot Tuesdays" aus Celle mit typischer Rockinstrumentierung und markanter weiblicher Doppelspitze ist überraschend und facettenreich. “Signature Songs”, One Hit Wonders und vergessenen B-Seiten-Perlen ziehen das Publikum in den Bann. Das Set erstreckt sich von Led Zeppelin und Mother's Finest über Faith No More und Alanis Morisette bis hin zu Pink und Korn.


„Stars in Bars“ haben unbekannte Perlen und Klassiker der Bluesmusik im Programm. Was die Band zu etwas ganz Besonderem macht, ist das Gesangs-Duo mit Heike Hennig und Lukas Sander. Die beiden loten mit viel Gefühl und ein bisschen Ironie das Band-Motto aus: „Same Old Blues Again“.


Wenn das Wetter bei diesem „Umsonst & Draußen“-Konzert mitspielt, erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein wundervoller Spätsommerabend - und PLAN International hoffentlich eine großzügige finanzielle Unterstützung ihrer wichtigen Arbeit.

Weitere Infos auf www.suedheidehof.de.


Comentários


bottom of page