top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tolle Musik und lauschiges Ambiente beim zweiten Müden Open Air


Lauschige Stimmung beim diesjährigen Müden Open Air. Foto: Henny Gundlach

FASSBERG/MUEDEN. Nachdem im vergangenen Jahr das Müden Open Air – MOA mit The Keltics einen großen Anklang gefunden hatte, hatte der Förderkreis -NaturHeimat- Müden (Örtze) e.V. zum zweiten Mal zu einem ‚MOA – Müden Open Air‘ eingeladen. „Das Team um Vanessa Hiestermann hat wieder ganze Arbeit geleistet und ein tolles Ambiente an der Historischen Mühle in Müden geschaffen“, freute sich der 1. Vorsitzende des Förderkreises, Volker Nickel. Nach dem fulminanten Auftritt der „The Keltics“ am Müdener Sonnenberg, ging es in diesem Jahr deutlich ruhiger und entspannter an der Mühle zu. Unter dem Motto „Sonne, Musik und Drinks“ wurde zu Strandfeeling und kuschliger Musik eingeladen. Insgesamt 177 Gäste aus dem gesamten Landkreis hatten sich diesen Event nicht entgehen lassen und waren teils mit Beach Chairs oder Stranddecken angereist. „Auch unsere Künstlerinnen und Künstler waren überaus positiv von der Location angetan. Sie haben sich bei uns wirklich wohl gefühlt und das hat man auch in ihrer Performance gemerkt!“ unterstrich Vanessa Hiestermann. So konnten in diesem Jahr gleich drei unterschiedliche Musikacts gewonnen werden, die mit eigenen Songs und bekannten Covern einen lauschigen Abend bereitet hatten. Dazu wurden fruchtige Drinks und leckeres Essen gereicht. „Das Ambiente an der Historischen Wassermühle verzauberte schon in den letzten Jahren beim Mühlenkino viele Besucher, sodass es sich anbot, hier ein besonderes Konzertfeeling entstehen zu lassen“, betonte Hiestermann.

 

Loungemusik und tolles Ambiente

 

Zum einen trat Sebastian Mygo auf, der als Singer und Songwriter klanglich zwischen Billy Bragg, Frank Turner und New Model Army unterwegs ist. Seit inzwischen mehreren Jahrzehnten ist Sebastian Mygo live auf vielen Bühnen aktiv, unter anderem als Support von Justin Sullivan (New Model Army). Als zweiter Künstler war Hannes Koch auf der Bühne zu sehen. Der 24-Jährige sang von Sehnsucht, Verlust und Selbstfindung. „Wohin mit mir und all meinen Gefühlen?“ Fragen, die sich wohl jeder Mittzwanziger einmal stellt. An diesem Abend trat Koch ohne seine Band auf. Zum Ende präsentierte das Musiker-Duo HeldenSpuren deutsche und englischsprachige Pop- und Rockmusik. Eine gute und mitreißende Mischung von Coversongs aus altbekannten Liedern zum Mitsingen bis hin zu aktuellen Songs. „Wir haben uns riesig gefreut, diese vier hervorragenden Musiker und Musikerinnen für unser MOA begeistern zu können. Auch wenn es in diesem Jahr etwas ruhiger und sanfter zuging, hatte das Ambiente und die Musik Körper und Geist verwöhnt“, resümierte Vanessa Hiestermann abschließend.

 

Comments


bottom of page