• Extern

Stammtisch für pflegende Angehörige


NIENHAGEN. Betreuende und pflegende Angehörige nehmen schon in „normalen Zeiten“ eine hohe psychische und physische Belastung auf sich um pflegebedürftigen Angehörigen das Leben zu Hause zu ermöglichen oder in einer Betreuungseinrichtung so angenehm wie möglich zu gestalten. Seit jetzt zwei Jahren hat die Corona-Pandemie zusätzlich den Alltag von Angehörigen älterer Menschen auf den Kopf gestellt – das Virus sorgte und sorgt für viele Unsicherheiten und offene Fragen, egal ob zu Hause oder gerade in einer Betreuungseinrichtung.

Solche Situationen müssen bewältigt werden und davon zu erzählen gibt Menschen in ähnlichen Situationen Hilfestellung, macht Mut, zeigt auch neue Wege auf und gibt Kraft für die nächste Zeit. Beim Stammtisch in Nienhagen teilen Angehörige ihr Erfahrungswissen und tauschen sich in lockerer Atmosphäre aus. Das Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt der Seniorenresidenz Herzogin Agnes und des SoVD Ortsverbandes Nienhagen. Susanne van den Berg, Leiterin der Seniorenresidenz, und Hermann Kesselhut, 1. Vorsitzender des SoVD Ortsverbandes Nienhagen, leiten und sind Ansprechpartner für diesen Stammtisch.

Der nächste Stammtisch findet am Montag, den 4. April 2022 um 19.30 Uhr in der „Guten Stube“ des KESS Familienzentrums Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 1. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung.


28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Zwischen evangelischem Kindergarten und Gemeindezentrum im Bosteler Weg gibt es seit Neuestem einen Bücherschrank, den jedermann benutzen kann: man kann Bücher reinstellen, mitnehmen oder ausle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.