top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Seniorin übergibt nach Schockanruf 16.000 Euro - Zeugen gesucht


Foto: Peter Müller



WIETZE. Gestern in der Zeit zwischen 13:40 Uhr und 17:00 Uhr kam es zu einem sogenannten Schockanruf mit einer 86-jährigen Frau aus Wietze. Der vermeintliche Polizist hatte angegeben, dass der Enkel einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nur gegen eine Kaution in Höhe von 50.000 Euro einer Haftstraße entgehen könne. In der Folge ist es dann zu einer Geldübergabe von 16.000 Euro an einer nahegelegnen Kreuzung gekommen. Die Dame hat das Geld dort an eine angebliche Mitarbeiterin vom Amtsgericht übergeben. Diese beschreibt die Dame als mittelgroß, gepflegt, mit blondem Haar und rotlackierten Fingernägeln. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen die im genannten Zeitraum im Bereich Gudehus-Weg, Am Winterberg und Kronsweg etwas verdächtiges gesehen haben. Sie weist zum wiederholten Mal darauf hin, dass werde Polizei noch Gericht jemals telefonisch eine Geldübergabe einfordern werde. Außerdem verfügen die Mitarbeiter dieser Institutionen über entsprechende Dienstausweise, die man sich zeigen lassen kann.


留言


bottom of page