top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Seniorenbeirat im Austausch mit Celler Tafel




CELLE. Das Altersarmut ein gesellschaftliches Thema ist, erfahre der Seniorenbeirat wiederkehrend. Regelmäßig sprächen u.a. in den sogenannten "Mittwochsrunden" insbesondere Frauen vor, die mit einer kleinen Rente auskommen müssten. Nicht selten werde der Gang zum Sozialamt empfohlen, um prüfen zu lassen, ob ein Anspruch auf Grundsicherung oder Wohngeld bestehe.


Darüber hinaus gebe es einige niedrigschwellige Hilfsangebote wie Sozialkaufhäuser oder aber die Celler Tafel, welche bedürftige Menschen mit Lebensmitteln unterstütze. Ein Grund für das Team des Seniorenbeirates, den Austausch mit Marianne Schiano, 1. Vorsitzende der Celler Tafel e.V. zu suchen.


„Wir stellen fest, dass ältere Menschen eine hohe Hemmschwelle haben, die ihnen zustehenden Hilfen in Anspruch zu nehmen“, so Gerhard Grote, Vorsitzender des Seniorenbeirates. Regina Knoop, stellvertretende Vorsitzendes des Beirates kann dem aus langjähriger Beratungserfahrung nur beipflichten: „Beratung ist das A und O, und diese muss auf Augenhöhe erfolgen.“ Im Ergebnis sind sich alle Gesprächsteilnehmer einig: Die Tafel ist ein nicht wegzudenkendes Hilfsangebot, dass zahlreichen Menschen – insbesondere zum Monatsende – den Magen füllt. Für Fragen steht das Team jeweils mittwochs von 10 – 12 Uhr im Alten Rathaus zur Verfügung und ebnet gern den Zugang zum Angebot der Tafel.

Comments


bottom of page