Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

"Roadpol-Speed-Aktion": Jeder Fünfte zu schnell


Radar, Blitzer,
Foto: Peter Müller


LANDKREIS. In der vergangenen Woche hat die Polizei Celle im Rahmen der europaweiten "Roadpol-Speed-Aktion" schwerpunktmäßige Geschwindigkeitskontrollen an unterschiedlichen Orten im Landkreis durchgeführt. Dabei wurde die Geschwindigkeit von insgesamt 303 Fahrzeugen gemessen. Davon waren 62 Fahrzeuge zu schnell unterwegs, gegen 55 Fahrzeugführer musste ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden, weil die gemessene Geschwindigkeit nicht mehr im Bereich einer Verwarnmöglichkeit lag. "Spitzenreiter" war ein Fahrer, der mit 188 km/h zwischen Boye und Winsen/A. unterwegs war. Erlaubt sind hier 100 km/h. Zwischen Altencelle und Lachtehausen fiel ein weiterer Fahrzeugführer mit 83 km/h im Bereich einer 50er-Zone auf. "Überhöhte Geschwindigkeit führt immer wieder zum Kontrollverlust über das Fahrzeug und zu schweren Verkehrsunfällen. Je höher die Geschwindigkeit desto höher ist der Reaktionsweg und der Anhalteweg", mahnt die Polizei.


2.498 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.