Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

"Radelnder Handtaschenräuber" in Celle unterwegs




CELLE. Gleich drei ältere Frauen wurden gestern im Stadtbereich Celle Opfer eines Handtaschenräubers.

Gegen 10:45 Uhr verließ eine 68 Jahre alte Frau die Sparkasse in der Blumlage, als sie draußen von dem Kriminellen abgepasst wurde. Er riss ihr die Handtasche aus der Hand, woraufhin die Frau zu Boden stürzte. Anschließend flüchtete der Täter mit einem Fahrrad in Richtung Horstmannstraße. Zum Glück hatte die Frau das abgehobene Geld nicht in der Handtasche verstaut, so dass der Täter nur die Handtasche und darin befindliche Karten samt Geldbörse erbeutete.

Gegen 11:40 Uhr kam es zu einer weiteren, hier versuchten Tat in der Theo-Wilkens-Straße, wo eine 72 Jahre alte Frau mit ihrem Fahrrad unterwegs war. Von hinten näherte sich plötzlich ein unbekannter Fahrradfahrer und wollte sich im Vorbeifahren die Handtasche aus dem Fahrradkorb der Frau schnappen. Weil der Taschenriemen im Korb festhing, gab der Dieb nach einigem Hin-und Herziehen auf und radelte davon.

Gut zwei Stunden später entriss erneut ein unbekannter Radfahrer einer 92 Jahre alten Seniorin die Handtasche in der Westcellertorstraße und flüchtete. Er erbeutete Bargeld in dreistelliger Höhe sowie diverse Karten.

Obwohl die jeweiligen Täterbeschreibungen nicht in Gänze übereinstimmen, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Kriminellen um denselben Täter handelt.

Sehr wahrscheinlich handelt es sich um einen Mann zwischen 25 und 30 Jahren, der eine blaue Jacke trug und mit einem dunklen Mountainbike unterwegs war.


Hinweise von Zeugen bitte an die Polizei Celle unter Telefon 05141/277-215.


1.757 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.