Poetry Walk auf den Wietzer Berg


Foto: Alexander Nitsche

MÜDEN/ÖRTZE. Am 20. Mai 2022 lädt der Förderkreis NaturHeimat Müden zu einer Tour, die Natur mit Kultur verbindet. Die Wanderung enthält mehrere kreative Poetry Darbietungen, präsentiert auf einem Teil der Müdener Heideschleife.


Zunächst treffen die TeilnehmerInnen am Wanderparkplatz "Wietzer Berg" auf ihren Tourenguide Bettina Bouma. Sie wird gemeinsam mit Alexander Nitsche auf die Wanderung einstimmen. Die neu eingerichtete Heideschleife ist eine von 12 Qualitätsrundwanderwegen am Heidschnuckenweg. An diesem Tag folgt die Gruppe dem Weg auf den Wietzer Berg. Oben angekommen gibt es neben den Darbietungen auch eine kleine kulinarische Überraschung.


Das Highlight: Die Texte von Alexander Nitsche, die entzücken, faszinieren, berauschen oder zum Lachen bringen. Spontan, wenn die Teilnehmer es am wenigsten erwarten, wird er mit seinen Poetries zum Schweigen bringen. Die Teilnehmer erwartet tiefsinnige Lyrik, herzergreifende Geschichten, charmant-witziges Storytelling mit Comedy-Touch oder salvenartige Rap-Lyrics? Die Poetry-Texte sind wie eine Wundertüte.


Anmeldung unter: https://www.lueneburger-heide.de/service/veranstaltung/648795/muden-ortze-muden-ortze-exklusiver-poetry-walk-auf-der-heideschleife.html


Allgemeine Informationen:

Termin: 20.05.2022, 17 Uhr

Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden

Treffpunkt: Parkplatz Wietzer Berg - der Parkplatz liegt zwischen Müden (Örtze) und Hermannsburg an der L280.

Veranstalter: Förderkreis NaturHeimat Müden (Örtze) e.V. , Gästeführerin Bettina Bouma

Preise: Erwachsene 12 , Kinder 6 ; Bezahlung bar vor Ort

Gutes Schuhwerk sollte nicht fehlen

Hunde sind bei der Führung willkommen. Bitte an eine Leine denken.

67 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.