Ohne Führerschein mit über 100 durch den Ort - Polizei verfolgt Autofahrer




NIENHAGEN/CELLE. Eine Streife der Polizei wurde in der vergangenen Nacht auf einen verdächtigen PKW aufmerksam. Weil er zuvor auf die Gegenfahrbahn geraten war, sollte der Wagen auf der Alten Dorfstraße in Altencelle angehalten und kontrolliert werden.

Als der Streifenwagen wendete, um das Fahrzeug zu verfolgen, gab der Fahrer Gas und flüchtete über die B 214, weiter in die Burger Landstraße und von dort in Richtung Nienhagen. Selbst innerorts und trotz Nebel raste der PKW mit etwa 100 bis 120 km/h über die Straßen.

In Nienhagen stieß der PKW beim Wenden im Karl-Gehrke-Weg gegen einen Zaun und kam zum Stehen. Es stellte sich heraus, dass der 27 Jahre alte Fahrzeugführer zwar nüchtern, jedoch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn und die auf dem Beifahrersitz befindliche 22 Jahre alte Fahrzeughalterin wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

3.164 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.