• Extern

„Offene Pforte 2022“: Broschüre weist auf offene Gärten hin


CELLE. Ab sofort ist der kostenlose Flyer mit allen Terminen zur Reihe "Offene Pforte" in der Geschäftsstelle der vhs Celle, Trift 20, sowie im Heilpflanzengarten, in der Tourismus-Information und vielen Geschäften in Celle Stadt und Land erhältlich.


Naturgärten, Künstlerträume, Gemüseanbau – die Gärten der „Offenen Pforte im Celler Land“ zeigen einen vielfältigen Querschnitt durch die Möglichkeiten der Gartengestaltung. In diesem Jahr öffnen 30 grüne Paradiese in Celle Stadt und Land ihre Pforten, um anderen Gartenfreunden einen Einblick zu gewähren. „Wir freuen uns über jeden schönen Garten, der bei uns mitmachen möchte“, betont Martina Hancke von der Volkshochschule (vhs) Celle, die die „Offene Pforte“ koordiniert. Anmeldungen sind auch während der Saison jederzeit willkommen unter m.hancke@vhs-celle.de, die Termine werden dann über die Presse bekanntgegeben.

Neu dabei ist in diesem Jahr die „Kräuterhexe“, Petra Lehmbeck, die neben vielen Kräutern und Stauden auch Landschildkröten in ihrem Garten in der Heese einen Lebensraum bietet. In Altencelle öffnet Christine Lübbe ihren Zier- und Nutzgarten, in dem auf 1.000 qm auf ökologischer Basis gegärtnert wird. Ein Paradies, nicht nur für ihre vier Bienenvölker. Einen Rosentraum im Landhausstil präsentiert Melanie Quader in Eschede: Auf 1500 qm gibt es nicht eine romantische Ruine aus Sandstein mit Rosen berankt, sondern auch ein Gewächshaus im viktorianischen Stil, einen Koiteich und die 3500 qm große Streuobstwiese.

Alle 30 Gärten mit Beschreibung und Öffnungszeiten stehen in der neuen Broschüre „Offene Pforte im Celler Land 2022“ und auf der Homepage www.offene-pforte-celle.de. Die Broschüre ist bei der vhs Celle, Trift 20, erhältlich sowie im Heilpflanzengarten, der Tourismus-Information und vielen Geschäften und Gärtnereien in und um Celle.



219 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.