top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

NIKU und NIKI-Tage im Hagensaal: Positive Kultur-Impulse in der Samtgemeinde




NIENHAGEN. Der Kulturveranstalter NIKU hat am vergangen Wochenende zur zweiten Jahresveranstaltung in den Hagensaal in Nienhagen eingeladen. Über 180 Kultur-Freunde aus der Samtgemeinde und Umgebung kamen, um ein erlebnisreiches Acappella-Programm zu genießen.


Los ging es mit dem Vorprogramm und einer treuen Abonnentin mit großen Talenten. Helga Bufe aus Wathlingen begeisterte das Publikum mit einer Vielzahl von eigenen Gedichten. Diese handelten von Erlebnissen aus ihrem Bekanntenkreis, Erfahrungen und Geschichten aus der Umgebung. Bufe erhielt einen großen Applaus und Anerkennung für ihre teils nachdenklichen, fantasievollen aber auch oft witzigen Verse. Danach begann das NIKU -Hauptprogramm als A-Cappella-Zeitreise mit vier Damen in historischen, alten Kleidern der zwanziger Jahre. Die Gruppe reiste aus Köln an und trägt den vielversprechenden Namen „Femmes Fatales“. Ohne Instrumente und große Effekte gelang es dem Quartett bekannte Melodien aus den zwanziger und dreißiger Jahren, sympathisch und witzig zu präsentieren. Viele Besucher wurden so in den ersten 50 Minuten des Programmes in diese Zeit mitgenommen. Das musikalische Highlight des Abends kam aus Leipzig und Hannover. Die Gruppe „Quintense“, die sich aus drei Sängern und zwei Sängerinnen zusammensetzt, boten eine hohe Qualität an acappella Performance. Ohne Instrumente füllte das Quintett die Bühne wie ein ganzes Orchester. Gefühlvolle Balladen, bekannte Hits und interessante Geschichten nahmen das Publikum auf eine außergewöhnlichen A-Cappella-Erlebnis-Reise mit und wurden nach 60 Minuten mit einer stehenden Ovation belohnt.

Der Veranstalter NIKU zeigte sich nach dem Abend sehr zufrieden. Es gab wieder ausserordentlich viele, positive Rückmeldungen unserer 120 Abonnenten und neuen Gästen, so der Veranstalter. Ein besonderer Ehrengast ist seit einigen Wochen in der Samtgemeinde Wathlingen unterwegs. Der kleine Löwe NIKI, mit einem Koffer bestückt, stellte sich vor. Exklusiv kam das Maskottchen auf die Bühne und begrüßte das treue NIKU Publikum und stellte dabei das neue Familienformat NIKI vor. Am Sonntag begann im Hagensaal ein tolles Familienereignis vom Kultur-Format NiKI, der die 200 kleinen und großen Besucherinnen und Besucher höchstpersönlich begrüßte. Der Löwe lud die Kinder zu einer Kinderdisco ein. Tanzlehrerin Birthe tanzte mit NIKI viele bekannte Kinderdisco-Hits und als Dankeschön bekam jedes Kind einen Ansteckbutton. Organisator und Initiator Alexander Hass eröffnete anschließend den offiziellen Theater-Vormittag und läutete das Noldin-Puppenspiel ein. Der kleine Rabe Socke schaffte es, die Kinder aktiv in das Stück einzubinden, und zauberte den Eltern ein herzliches Schmunzeln ins Gesicht. „Es ist uns in kürzester Zeit gelungen, für die Familien in der Samtgemeinde Wathlingen und der Umgebung ein neues, vielversprechendes, Kulturformat ins Leben zu rufen. Ich hätte nie gedacht, dass so viel positive Rückmeldung auf dieses Projekt folgt“, so Hass. NIKI ist übrigens auch auf Instagram mit einer eigenen Seite. Unter @NIKi_Kultur kann man dem Löwen und seinen Erlebnissen folgen und ist immer aktuell informiert über seine kommenden Veranstaltungen. NIKU freut sich nun auf kommende Veranstaltungen in der Samtgemeinde Wathlingen. Schon am Ostersonntag wird NIKI mit dem Osterhasen zusammen 30 Familien besuchen und beschenken. Dann wird er am 4-G-Park in Wathlingen am 21. Mai bei der Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln anwesend sein. Am 26. August findet im Freibad Papenhorst das NIKI-Familienfest statt. Dann begrüßt er unter anderen Kinderliedermacher Volker Rosin.


Kommentare


bottom of page