*Update* Nach Tötung von Neustädter Ehepaar - Polizei sucht 27-jährigen Sohn

Aktualisiert: 9. Juni

*UPDATE 9.6.2022 Foto Nach Fahndungserfolg gelöscht.


NEUSTADT/RÜBENBERGE. Nach dem gewaltsamen Tod eines Ehepaars in Neustadt am Rübenberge, Ortsteil Hagen, fahndet die Polizei nach einem 27 Jahre alten Tatverdächtigen (CELLEHEUTE berichtete). Der Mann soll seine 53 Jahre alte Mutter und deren 59 Jahre alten Ehemann mit Messerstichen getötet haben. Danach ergriff der Mann die Flucht. Mit Hilfe eines Fotos des Tatverdächtigen bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Der 27-Jährige steht im Verdacht, im Zeitraum seit dem 20.05.2022 das Haus des Ehepaars am Isenbargweg im Neustädter Ortsteil Hagen aufgesucht und seine Mutter und deren Ehemann aus bislang ungeklärten Motiven mit einem Messer tödlich verletzt zu haben. Danach flüchtete er. Alle Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ergebnislos.

Der Gesuchte ist etwa 1,90 Meter groß und schlank. Auffällig ist sein schlaksiges Auftreten und abgezehrtes Aussehen. Zur aktuellen Bekleidung können keine gesicherten Angaben gemacht werden.

Da davon auszugehen ist, dass der Tatverdächtige weiterhin bewaffnet ist, sollte der Gesuchte keinesfalls angesprochen, sondern stattdessen direkt die Polizei verständigt werden. Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. * Update* 9. Juni, 17.30 Uhr: Nachtragsmeldung: Tatverdächtiger zu Tötungsdelikt an Ehepaar in Neustadt am Rübenberge festgenommen Die Polizei hat am Donnerstag, 09.06.2022, einen Tatverdächtigen zu einem Tötungsdelikt in Neustadt am Rübenberge festgenommen. Einsatzkräfte fassten den Mann am Bahnhof in Gifhorn. Er steht im Verdacht, im Zeitraum vom 20.05.2022 bis 30.05.2022 seine 53 Jahre alte Mutter sowie deren 59 Jahre alten Ehemann getötet zu haben. Der Festgenommene soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.


2.730 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.