Nach 19 Jahren: Amateurkunstausstellung in Wietze




WIETZE. Vor 42 Jahren fand in der Aula der damaligen Grund- und Hauptschule Wietze die 1. Amateurkunstausstellung statt. 2020 sollte es eigentlich anlässlich des 40-Jährigen Jubiläums die nächste Ausstellung nach lange Pause geben - aber auch hier: Corona.

Nun wollen die mehr als 20 Künstler aus vier Generationen, alle aus Wietze und naher Umgebung, 19 Jahre nach der letzten Ausstellung dieses bis dato "erfolgreiche Konzept zu neuem Leben erwecken", so die Organisatoren.

"Es werden überwiegend Gemälde unterschiedlicher Art, Themen, Techniken und Medien, Holzschnitzereien, Kunstwerke aus Metall, Töpferei, Handarbeiten und vieles mehr gezeigt", so Sprecher Richard S. Kunicki. Die Schirmherrschaft hat der Wietzer Bürgermeister Wolfgang Klußmann übernommen. Der Eintritt ist frei, es sei keine Verkaufsveranstaltung. Die Ausstellung wird durch die Sparkasse CGW gefördert.

Die Ausstellung findet im Bürgersaal des neuen Rathauses, Neue Mitte 1-3 in 29323 Wietze statt.

Öffnungszeiten:

Vernissage: Fr. 26.08.2022, 19:00 Uhr mit musikalische Gestaltung vom Männer und Frauenchor Wietze

Sa. 27.08.2022 - 11:00 bis 19:00 Uhr

So. 28.08.2022 - 11:00 bis 19:00 Uhr.

Hr. Richard S. Kunicki von die Initiativgruppe der 14. Kunstausstellung in Wietze lädt herzlich alle Kunstinteressierten zum Besuch dieser Ausstellung ein.

152 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Niederländerin Truus Wijsmuller (1896–1978) rettete vor und während des Zweiten Weltkriegs mehr als 10.000 Menschen, hauptsächlich jüdische Kinder. Zu den geretteten Kindern, die heute zwis

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.