top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

MTV Eintracht richtet erstmals Kinder-Leichtathletik-Cup aus

Sportplatz Saarfeld
Foto: Thomas Brandt

CELLE. Nachwuchsarbeit stärken und Kindern spielerisch Leichtahletik näher bringen: Das ist der Grundgedanke beim Kinder-Leichtatheltik-Cup vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV). In diesem Jahr ist erstmals auch der Landkreis Celle mit dabei. Veranstalter ist der MTV Eintracht Celle. Am Samstag, 25. Mai, ab 10 Uhr messen sich die jungen Sportler auf dem Sportplatz am Saarfeld. Die Besten dürfen dann zum Landesentscheid.


Zehn Mannschaften treten an


Anders als bei den meisten anderen Kreisentscheiden tritt in Celle keine U12, sondern nur eine U10 an. Dafür dürfen sich auch schon die jüngsten in der U8 sportlich messen, ihre Ergebnisse werden jedoch nicht im Kreisentscheid gewertet. In Teams treten die Kinder gegeneinander an. Die Disziplinen sind jedoch etwas anders, als üblich.


"Höhepunkt ist der Ausdauerlauf, wo ein Parcours sieben Minuten lang gelaufen wird."

"Bei der Hindernis-Sprint-Staffel laufen die Kinder drei Minuten lang über Hindernisse. Die Anzahl der Punkte richtet sich dann danach, wie viele Hindernisse überlaufen wurden", sagt Veranstalter Eckhard Paulick, der selbst Trainer einer U8 beim MTV Eintracht Celle ist. Beim Ziel-Weitsprung gilt es in Ringe zu springen, deren Entfernung langsam gesteigert wird. Bei der Weitsprung-Staffel sammelt man im Team Punkte je nach Enfernung. "Höhepunkt ist der Ausdauerlauf, wo ein Parcours sieben Minuten lang gelaufen wird und man an Sammelstationen möglichst viele Gummibänder sammelt", so Eckhard Paulick.


Insgesamt zehn Mannschaften mit über 70 Kindern haben sich angemeldet. Die jungen Sportler kommen nicht nur vom MTV Eintracht Celle, sondern auch aus Nienhagen, Lachendorf, Altenhagen und Bergen. Die Anmeldephase ist leider bereits vorbei, zuschauen und anfeuern ist natürlich immer noch möglich. Für ein paar Snacks und Getränke ist gesorgt.

Kommentare


bottom of page