"Midsommar" im Schulmuseum Steinhorst


STEINHORST. Am Samstag, den 25. Juni 2022 veranstaltet das Schulmuseum Steinhorst in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Gifhorn ein Sommerfest auf dem Museumshof. Angelehnt ist das Fest an den schwedischen "Midsommar", der an diesem Samstag gefeiert wird. Für Groß und Klein gibt es viel zu entdecken, zum Selbermachen und genießen.


Das Programm geht um 13 Uhr los. Das Schulmuseum bietet für Kinder das Erlebnis des historischen Schulunterrichts an. Auch wird es eine öffentliche Führung durch die neugestaltete Dauerausstellung geben. Auf dem Museumshof gibt es zwei Workshop-Stationen für kleines Geld, an denen Kinder und Erwachsene gleichermaßen kreativ werden können. Auch werden selbstgemachte schwedische Leckereien zum Genuss vor Ort oder zum Mitnehmen angeboten - gegrillt wird ebenfalls. Ein Kunsthandwerkstand lädt zum Stöbern ein.


Auf der „Midsommar“-Bühne treffen sich Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Gifhorn, die ein buntes, zum Teil skandinavisches Programm zu Gehör bringen werden. Schülerinnen und Schüler musizieren gemeinsam mit ihren LehrerInnen sowohl solistisch als auch im kleinen und großen Ensemble. Mit dabei sind die Streicherklassen der Musikschule unter der Leitung von Angelika Lorenz-Negreanu, Viktor Visotsky´s Chor „Gif'n'Voices“, „una banda de professores“ und viele Solisten. Musik gibt es von Edvard Grieg, Abba, Nils Landgren, Helen Sjöholm und vielen anderen Komponisten, die Klassisches und Jazziges vertont haben.


Das fertige Programm findet man ab dem 10. Juni 2022 auf der Website der Museen, museen-gifhorn.de, und auf der Seite der Kreismusikschule, kreismusikschule-gifhorn.de.


94 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

WIETZE. Nach coronabedingter Zwangspause lädt das Deutsche Erdölmuseum in diesem Sommer endlich wieder alle Musikfreunde zum Open Air "Rock am Turm" auf sein großes Freigelände. Wie schon 2019 werden

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.