Mann vergisst Rucksack mit Drogen - Und holt ihn bei der Bundespolizei ab


Foto: nmann77 / stock.adobe.com


BRAUNSCHWEIG. Sonntagmorgen gegen 8:30 Uhr rief ein 22-jähriger Mann bei der Bundespolizei Braunschweig an und fragte nach, ob dort sein im Hauptbahnhof vergessener Rucksack abgegeben wurde. Als eine Streife den Rucksack im Bahnhof in Empfang nahmen und öffneten, staunte sie nicht schlecht. Denn in dem Rucksack befand sich neben Marihuana auch eine Dose mit weißem Pulver. Ein Drogenschnelltest bestätigte die Vermutung, dass es sich um Amphetamine handelte.


Der 22-Jährige erschien nichtsahnend am Mittag auf der Wache. Dort identifizierte er seinen Rucksack, "wohl in der Hoffnung, dass die Beamten sich den Inhalt nicht angeschaut haben", so die Bundespolizei. Doch statt der Drogen bekam er im Anschluss eine Strafanzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln mit ins Gepäck. Die Drogen wurden beschlagnahmt und an die zuständige Landespolizei übergeben.

2.017 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.