top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Müllsammelaktion in Adelheidsdorf



ADELHEIDSORF. Mit großer Beteiligung haben sich Ehrenamtliche aus der Gemeinde Adelheidsdorf zum großen Müllsammeln aufgemacht. Und wie immer gab es kleine und große Überraschungen.


„Mir hat‘s Spaß gemacht“, sagt Milla Arens, die gemeinsam mit Tia Weißenstein auf der langen Strecke zwischen Wittekop und Dasselsbruch Müll gesammelt hat. Immer wieder sah man sie über Gräben springen, zumal manche Dinge nur schwer zugänglich waren. In der Feldmark zwischen den Ortsteilen fanden die Sammelnden auch originalverpackte, aber natürlich nicht mehr brauchbare Waren. In Richtung Nienhagen kam am meisten zusammen: vier Reifen auf Felge, asbestverseuchtes Material (ist an die Verwaltung gemeldet), zwei Motorradtanks, Parkettboden. Überall direkt an den Wegen tauchte wild entsorgter Grünschnitt auf, dessen Entsorgung in Celle gerade einmal je Anfuhr 3,60 Euro kosten würde. Zahllose Zigarettenstummel in der Natur wie auch viele Glasflaschen sorgten für Unverständnis unter den Sammlern. Zusammengekommen sind am Ende insgesamt etwa zwei Kubikmeter Müll. Eine schöne Überraschung war übrigens das auffällig große Aufkommen von Weinbergschnecken zwischen Wittekop und Großmoor. Die Planungen für das nächste Jahr sind schon angelaufen. Dann jährt sich diese jährliche ehrenamtliche Aktion zum 25. Mal.


Text: Matthias Blazek

Foto: Kathrin Wichmann



Comments


bottom of page