top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Letzte Phase des Straßensanierung startet: Verkehrsbehinderungen in Celle erwartet

Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild

CELLE. In diesen Tagen startet die letzte Tranche des städtischen Straßensanierungsprogramms „Dünne Schicht im Kalteinbau“. Aktuell ist der Bennebosteler Weg an der Reihe.

 

Weiter geht es im Hustedter Weg (von Jägerweg bis Celler Straße). Hier werden am Montag, 10., und Dienstag, 11. Juni, die Buslinien 2 und 200 vom Netz genommen, Folgende Haltestellen können wegen der Bauarbeiten nicht bedient werden: Lange Straße (Ersatzhaltestelle Scheuener Straße), BuchhBauolzberg (Ersatzhaltestelle Krähenbergweg / Ecke Ilexweg), Kantor-Schmidt-Straße (Ersatzhaltestelle Krähenbergweg / Ecke Birkenweg), Krähenbergweg (Ersatzhaltestelle Krähenbergweg / Ecke Birkenweg). Fahrgäste werden gebeten, dazu vor Ort die Aushänge der CeBus zu beachten.

 

Anschließend sind der Krähenbergweg (Teilstück im Bereich der Parkplätze vor den Tennishallen) sowie die Hermann-Löns-Straße, An der Ziegelei und Hüttenstraße am Zuge.


Arbeiten dauern im Schnitt zwei Tage

 

Die Arbeiten werden jeweils durch Haltverbotsschilder und Wurfsendungen an alle Haushalte angekündigt und dauern im Regelfall - je nach Fläche - ein oder zwei Tage. Vorhandene Fahrbahnmarkierungen werden im Vorfeld abgefräst. Vor dem Aufbringen der dünnen Schicht wird die Fahrbahn gründlich gereinigt und angrenzende Gossen, Schächte und Schieber durch Abkleben geschützt. Danach folgt der zweischichtige Einbau der dünnen Schicht.

 

Grundstückszufahrten können für die Dauer der Arbeiten kurzfristig nicht genutzt werden. Hier ist eine Absprache mit der Firma direkt vor Ort sinnvoll, um das Zeitfenster zu erfragen, an denen die Zufahrt nicht möglich ist. Da die Arbeiten sehr witterungsabhängig sind, können sich möglicherweise Terminverschiebungen durch Regen und Feuchtigkeit ergeben.

 

Text: Stadt Celle

Comments


bottom of page