top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Löschfahrzeug an Hermannsburger Kinderfeuerwehr übergeben


HERMANNSBURG. Seit 2014 gibt es die sogenannten #Feuermäuse. Gestern erhielten die Jüngsten der Hermannsburger #Feuerwehr in einem feierlichen Rahmen ihr erstes eigenes #Löschfahrzeug.


Das neue Fahrzeug rollte eingehüllt von Nebel und mit #Blaulicht und #Martinshorn vor rund 60 Gästen aus der Halle, gezogen vom Vorstand des Fördervereins. Der Vorsitzende des Fördervereins, Andreas Koch, übergab das Fahrzeug, das auf einem Bollerwagen-Fahrgestell basiert, an den Kinderfeuerwehrwart Eric Gringhuis.


Hinter den Rollos verberge sich alles, was eine Kinderfeuerwehr brauche, um einen kleinen Brand zu löschen oder eine Verkehrsabsicherung aufzubauen: Schläuche, Strahlrohre, Pylonen und vieles mehr. Sicherlich werden in Zukunft noch weitere Ausrüstungsgegenstände ihren Weg auf das neue Fahrzeug finden. Ideen gebe es schon einige.


In einer kurzen Ansprache berichtete Koch über die Anschaffung. Dabei hob er die großzügige Spende einer Firma in Höhe von 500 Euro hervor, die anteilig in die Finanzierung eingeflossen ist. Auch allen anderen Fördermitgliedern und Spendern sprach Koch seinen Dank aus. "Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre eine solche Anschaffung nicht möglich gewesen. Alle Anwesenden waren sich einig, dass das Geld sehr gut angelegt ist, schließlich dient es der Unterstützung und Förderung der Jugendarbeit in den Feuerwehren", so Koch.


Gringhuis schloss sich dem Dank an: „Mit dem neuen Fahrzeug können die Mädchen und Jungen künftig wie die Großen üben und spielerisch Feuerwehrtechnik erlernen“, freute sich der Kinderfeuerwehrwart.


Begeistert von dem neuen #Einsatzfahrzeug zeigten sich auch #Bürgermeisterin Katharina Ebeling und #Gemeindebrandmeister Henning Sander, die ebenfalls kurze Grußworte an alle Anwesenden und insbesondere an die Kinder richteten.


Im Anschluss an die Übergabe rundeten ein buntes Spieleprogramm für die Kinder sowie ein reichhaltiges Kuchenbuffet der Eltern der Feuermäuse den Nachmittag ab. Nun wartet das neue Auto darauf, bei den nächsten Diensten von den Feuermäusen ausgiebig getestet und genutzt zu werden.


Jeden zweiten Samstag im Monat finden die Dienste der Kinderfeuerwehr in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im und um das Feuerwehrhaus in Hermannsburg statt, zu denen alle interessierten Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren willkommen sind.


Ziel sei es, frühzeitig und spielerisch das Interesse an der Feuerwehr zu wecken und den Übergang in die Jugendfeuerwehr vorzubereiten. Eine frühe Begeisterung für das Thema sei wichtig für ein späteres Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Darüber hinaus würden soziale Kompetenzen, Teamfähigkeit und das Vertrauen untereinander gestärkt.


Text: Sascha von Hörsten

Fotos: Jürgen Zellmer

Comments


bottom of page