top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif
  • Extern

"Kult-Iltis" gegen "neuen" Kommandowagen für Hambührener Gemeindebrandmeister


HAMBÜHREN. Sichtlich zufrieden zeigten sich #Bürgermeister Carsten #Kranz und Ordnungsamtsleiter Norbert Scharf am Wochenende vor dem Rathaus der Gemeinde #Hambühren bei der offiziellen Übergabe des "neuen" #Kommandowagens an #Gemeindebrandmeister Reiner Dralle.





Durch die Veräußerung des Vorgängerfahrzeuges, einem über 42 Jahre alten VW Iltis, sei eine "nahezu kostenneutrale Ersatzbeschaffung" möglich gewesen, so der Bürgermeister. Seit den 1990er Jahren hatte der Volkswagen mit Kultstatus den Hambührener Gemeindebrandmeistern als Einsatzfahrzeug gedient. Laut Scharf habe das Fahrzeug jedoch nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards genügt.

Künftig könne Dralle nun im Einsatzfall und für Dienstfahrten auf einen Opel Zafira zurückgreifen. Das gut ausgestattete und bereits für Feuerwehrzwecke umgebaute Fahrzeug konnte gebraucht erworben werden. Zuvor war es bei einer Freiwilligen #Feuerwehr in Niederösterreich im Einsatz gewesen.


Der Kommandowagen (abgekürzt KdoW) biete deutlich mehr Komfort als sein Vorgänger und habe auf einem Auszug im Kofferraum auch ausreichend Stauraum für die feuerwehrtechnische Beladung, so Gemeindebrandmeister Dralle. Einzig die Beklebung des KdoW musste kürzlich noch angepasst werden. So erhielt der Zafira nicht nur ein Gemeindewappen samt Türbeschriftung, sondern insbesondere zur besseren Sichtbarkeit im Straßenverkehr eine Kontur- und Heckmarkierung aus retroreflektierenden Folien.


Kranz betonte den Stellenwert des Kommandowagens als eine besondere Würdigung des Ehrenamtes, da ein von der Gemeinde gestelltes Einsatzfahrzeug für den Gemeindebrandmeister nicht nur im Landkreis Celle, sondern landesweit eine Besonderheit darstelle.


Text/Fotos: Jannis Wilgen



Aktuelle Beiträge
bottom of page