top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Koboldmakis und leuchtende Fragezeichen - Künstlergespräch im Kunstmuseum


Foto: Torsten Volkmer

CELLE. Der eine liebt Rätsel, der andere Geheimnisse. Und das ist noch nicht alles, was die Künstler Albert Hien und Hartmut Neumann gemeinsam haben. Dabei könnten ihre Werke kaum unterschiedlicher aussehen: Hien arbeitet dreidimensional und ist ein Meister der Lichtkunst. Neumann zaubert mit Öl geheimnisvoll bevölkerte Gärten auf große Leinwände. Der eine ist ein echtes Nordlicht, lebt aber heute in Köln. Der andere ist ein waschechter Münchner und seiner Stadt bis heute treu. Beide Künstler waren einige Jahre parallel Professoren an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.


Was die beiden noch verbindet, entlockt Ihnen – anlässlich der neuen Ausstellungen der Künstler im Kunstmuseum – Kuratorin Dr. Julia Otto im Künstlergespräch am Sonntag, 21. April 2024, um 13 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter kunstmuseum@celle.de


Text:Anna Christiansen


Comments


bottom of page