Klosterkammer vergibt rund 171.000 Euro für zwölf kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte


Foto: Susanne Zaulick / Archiv

HANNOVER. Der Zuwendungsausschuss der Klosterkammer Hannover hat über zwölf Projekte und eine Fördersumme von insgesamt rund 171.000 Euro entschieden. Eines der geförderten Projekte ist die Publikation „Klosterarchive und -bibliotheken. Ein Blick auf die Lüneburger Klöster und darüber hinaus“ des Klosters Wienhausen. Sie erhält hierfür 900 Euro.


Weitere geförderte Projekte in Niedersachsen: Bereits seit 2012 behandelt ein Team von etwa 30 Ehrenamtlichen in einer mobilen Zahnarztpraxis bedürftige Menschen kostenlos. Mehrmals wöchentlich kommt das Mobil in sozialen Einrichtungen, Essensausgaben und Unterkünften für Geflüchtete in Stadt und Region Hannover zum Einsatz. Im Jahr 2021 konnten die Helfer fast 2600 Behandlungen bei rund 370 Personen durchführen. Nun muss das „Zahnmobil“ ersetzt werden. Die Klosterkammer bezuschusst Umbau und Ausstattung eines neuen Fahrzeugs mit 30.000 Euro.


Die „Special Olympics Weltspiele“ – internationale Sportwettkämpfe für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung – finden 2023 erstmals in Deutschland statt. Kurz vor Beginn gibt es ein bundesweites „Host Town Programm“, an dem sich auch 22 niedersächsische Kommunen beteiligen. Die „Host Towns“ bzw. Gastgeberstädte bekommen Besuch von internationalen Delegationen und bieten inklusive Programme an. Der Special Olympics Landesverband Niedersachsen möchte die Gastgeberstädte bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützen. Ziel ist unter anderem die Schaffung neuer und dauerhafter inklusiver Strukturen in den Kommunen. So soll die Lebenssituation von Menschen mit geistiger Behinderung nachhaltig verbessert werden. Die Klosterkammer fördert die Einbeziehung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung schon bei der Durchführung des Vorhabens des Landesverbands mit rund 11.200 Euro.


Der Interkulturelle Garten in Laatzen-Mitte dient Menschen aus verschiedenen Kulturen und Generationen, darunter auch Kindergruppen und Schulklassen, als Begegnungsort. Dort sind vielfältige Aktivitäten möglich, neben dem Gärtnern zum Beispiel auch Nachhaltigkeits- und Kunstprojekte. Nutzerinnen und Nutzer des Gartens haben bisher in einem provisorischen Brotbackofen Brot nach Rezepten aus ihren Heimatländern gebacken. Nun soll der nicht mehr funktionierende Ofen ersetzt und zusätzlich ein Backhaus gebaut werden. Das gemeinsame Backen soll die Gemeinschaft vor Ort weiter fördern und kann auch Teil von Schulworkshops sein. Die Klosterkammer unterstützt das inklusive Vorhaben mit 9.500 Euro.


CampusMusik-Chor-AG in der Grundschule; Antragsteller: Ev.-luth. St.-Pankratius-Kirchengemeinde, Burgdorf; Fördersumme: 6.000 Euro


Neueindeckung der Turmhaube der Sankt-Nikolai-Kirche in Trebra; Antragsteller: Evangelische Kirchengemeinde Trebra, Hohenstein; Fördersumme: 10.000 Euro


Classic-Konzerte im Kloster Barsinghausen, Saison 2022/23; Antragsteller: Calenberger Cultour & Co. e. V., Barsinghausen; Fördersumme: 6.400 Euro


„AvantHaven...“: Musikvermittlung beim Musik 21 Festival 2022; Antragsteller: Musik 21 Niedersächsische Gesellschaft für Neue Musik e. V., Hannover; Fördersumme: 2.000 Euro


Festival Liepe & Co.; Antragsteller: Liepe & Co. Festival in den Stahlhallen am Südbahnhof e. V., Hannover; Fördersumme: 7.000 Euro


Vermittlungsspur für die Ausstellung „Welthandel“; Antragsteller: MIK – Museum Industriekultur Osnabrück gGmbH, Osnabrück; Fördersumme: 30.000 Euro


Ausstattung des neuen Multifunktionsraums im Theresienhof in Goslar; Antragsteller: Evangelische Stiftung Neuerkerode, Sickte; Fördersumme: 32.691,50 Euro


Diakonisches Hilfeangebot für Schwangere und Mütter mit kleinen Kindern; Antragsteller: Notruf Mirjam Landesverein für Innere Mission e. V., Hannover; Fördersumme: 25.000 Euro


Fragen beantwortet gerne Dr. Stephan Lüttich, Dezernent der Abteilung Förderungen der Klosterkammer Hannover, unter Telefon 0511 34826-311.

Eine Liste der geförderten Projekte ist im Internet zu finden unter:

www.klosterkammer.de/foerderungen/gefoerderte-projekte/2022/



Klosterkammer Hannover


Die Klosterkammer verwaltet das Vermögen von vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen, die aus ehemals kirchlichem Vermögen entstanden sind. Aus den Erträgen unterhält die Klosterkammer mehr als 800 Gebäude, viele davon sind Baudenkmale, und rund 12.000 Kunstobjekte. Weitere Mittel aus den Erträgen in Höhe von rund zweieinhalb Millionen Euro stellt sie pro Jahr für kirchliche, soziale und bildungsbezogene Maßnahmen in ihrem Fördergebiet zur Verfügung. Darüber hinaus betreut und unterstützt die Klosterkammer fünfzehn heute noch belebte evangelische Frauenklöster und Damenstifte in Niedersachsen.

85 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.