top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kinderfeuerwehr Hambühren feiert 10-jähriges Bestehen




HAMBÜHREN. Normalerweise werden Kerzen auf einer Geburtstagstorte ausgepustet, aber bei den Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen der Kinderfeuerwehr Hambühren gestern war alles anders: Die Nachwuchsbrandschützer löschten die Flammen auf einer überdimensionalen hölzernen Torte standesgemäß mit Wasserspritzen.


Zahlreiche kleine und große Gäste, darunter Bürgermeister Carsten Kranz, Gemeindebrandmeister Reiner Dralle und Hambührener Ortsbrandmeister Alexander Weber, wurden von Kinderfeuerwehrwart Andreas Knoop und seinem Betreuerteam zum Festakt vor dem Hambührener Feuerwehrhaus am Wildpfad begrüßt.


In seinen Grußworten betonte Weber den hohen Stellenwert der Kinderfeuerwehr, die seit ihrer Gründung im März 2013 unverzichtbar für die Nachwuchsarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr geworden sei. Er dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und überreichte der Kinderfeuerwehr im Namen der Einsatz- und Altersabteilung einen Gutschein für einen gemeinsamen Tag im Abenteuerland Mellendorf.


Auch Gemeindejugendfeuerwehrwartin Ines Hitzig hatte eine Überraschung für die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr dabei. Neben einer echten Torte hatte sie ebenfalls ein Präsent im Gepäck.


Im Anschluss an die Grußworte nahmen sich die Mitglieder der Kinderfeuerwehr der besagten großen Geburtstagstorte vor den Toren des Feuerwehrhauses an. Mit Wasserspritzen versuchten die angehenden Feuerwehrleute die großen Kerzen abzulöschen. Dabei wurde der "Löschangriff" von mehreren Seiten zeitgleich eingeleitet, was für einige der Gäste Grund genug war, Deckung zu suchen.


Als der Löscherfolg jedoch zunächst nicht so wie erhofft eintrat, hatte Bürgermeister Kranz, selbst erfahrener Feuerwehrmann, die entscheidende Eingebung: Er füllte ein wenig Spülmittel in das Wasser, sodass das so entstandene Netzmittel mit seiner geringeren Oberflächenspannung eine bessere Löschwirkung entfalten konnte. Nach und nach konnten daraufhin die Flammen gelöscht werden, bis schließlich unter dem Applaus der Anwesenden die letzte Kerze erlosch.


Im Anschluss an das Kuchenbuffet erwarteten die Mädchen und Jungen noch einige Spiele in der Fahrzeughalle, die das Betreuerteam der Kinderfeuerwehr vorbereitet hatte.


Die Kinderfeuerwehr Hambühren ist die Vorstufe zur Jugendfeuerwehr und bietet Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus der Gemeinde Hambühren die Möglichkeit, einen spielerischen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche der Freiwilligen Feuerwehr zu erlangen.


Infos/Fotos: Jannis Wilgen




Comments


bottom of page