Kinderbetreuung: Landkreis rechnet mit 300 neuen Plätzen


Foto: Oksana Kuzmina / stock.adobe.com

CELLE. Im Jahr 2021 wurden rund 340 neue Kindergartenplätze im Landkreis Celle geschaffen, weitere 300 sind ab 2022 geplant. „Der Landkreis beteiligt sich an diesem Ausbau mit rund 3,5 Millionen Euro Investitionskosten. Für jeden neugeschaffenen Betreuungsplatz in Kindertageseinrichtungen beläuft sich die Investitionsförderung auf bis zu 2.550 Euro pro Platz", erläutert Landrat Axel Flader. Des Weiteren werden Erweiterungen, Modernisierungen und Sanierungsmaßnahmen mit bis zu 20 Prozent der förderfähigen Kosten unterstützt.


„Alle kreisangehörige Städte und Gemeinden haben tatkräftig den Ausbau der Kinderbetreuung unterstützt und durch Erweiterung, Umbau und Neubauten weitere Plätze in Kindertagesstätten geschaffen", so Flader. An den Betriebskosten beteilige sich der Landkreis Celle mit 20 Prozent der entstandenen Fachpersonalkosten einschließlich der Drittkräfte in Krippengruppen. Im Jahr 2021 beläuft sich der Zuschuss für Personalkosten an die Träger von Kindertagesstätten auf insgesamt rund 10,3 Millionen Euro.


Ein stetiger Anstieg ist laut Kreisverwaltung im Ausbau von Ganztagsplätzen zu verzeichnen. Viele Familien seien auf eine Ganztagsbetreuung angewiesen, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Die Betreuungsquote für Kinder unter drei Jahren liege im Landkreis Celle bereits bei über 60 Prozent, für Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis zur Einschulung bei knapp 99 Prozent. Damit liege der Landkreis Celle im Vergleich in Niedersachsen (92,8 Prozent) deutlich im oberen Feld.

126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die gemeinnützige Einrichtung "Die Angehörigenschule" bietet in Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Celle kostenlose Basiskurse Pflegegrundlagen und Pflegepraxis mit Infos, Tipps und Tricks

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.