"Kids Day" mit Magical Kids und "Superheld Bionicman"


WINSEN/ALLER. Großen "Kids Day" in Winsen (Aller). Nach Angaben des Veranstalters besuchten fast 1000 Menschen diese neue Veranstaltung, die vollständig vom Bundesfamilienministerium im Rahmen der "Aufleben" Förderaktion der Deutschen Kinder und Jugendstiftung finanziert worden sei.

Aufleben will gemeinsam mit der Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bundesweit Kinder und Jugendliche aller Altersklassen dabei unterstützen, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel des Programms ist es, junge Menschen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort in ihrer Persönlichkeitsbildung, im sozialen Leben sowie in ihrer seelischen und körperlichen Regeneration zu stärken. Auch soziales Lernen sowie die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander sollen gefördert werden.


Seit Februar 2022 sei dieses Event geplant worden und seit Ende April 2022 übten die 28 Kinder des Magical Kids Kinderchor zwischen 7 und 13 Jahren für ihr zweistündiges Konzertprogramm. Insgesamt 14 Lieder, alte wie neue, wollten die Kids auf der Bühne ihrem Publikum präsentieren. "Corona erschwerte dieses Vorhaben enorm, immer wieder gab es leider Ausfälle, gerade in der Anfangsphase, doch die Kids hielten vier Monate lang durch und ernteten nicht enden wollende Applaustiraden bei ihrem tollen Konzert", freut sich Organisator Niels Marquardt aus Bomlitz.


"Es ist so schön, das wir hier vor dieser Kulisse vor unseren Freunden singen dürfen, aber das jetzt so viele Menschen dazu gekommen sind, die uns einfach sehen wollten und unsere eigene Musik gut finden, das kann ich noch gar nicht so richtig begreifen", ist die neunjährige Natalie aus dem Chor begeistert.

Die Stiftung "Aufleben" förderte auch die Vorbereitung der Magical Kids mit Profis, unter anderem Danny Metchenski aus der School of Rock in Nienhagen und Tanzlehrer John Campbell von Bodytalk Celle. 28 von 32 Kindern hielten durch und empfingen freudig den nicht enden wollenden Applaus nach ihren 14 dargebotenen Liedern. Insgesamt viermal kamen die Kinder, mit jeweils zu ihren Liedern passenden Kostümen, auf die Bühne, ein Kostüm toller als das andere und begeisterten ihre Zuhörer mit ihren eingängigen, zumeist selbst erfundenen Liedern von Klassikern wie "Sommer" und "Jemand" bis hin zu ganz neuen Liedern wie "Lieblingsbuch" oder "Schenke der Welt ein Lächeln." Wer es verpasst hat, könne viele dieser Lieder auf Spotify finden.

Extra für den letzten Showblock aufbewahrt hatten die Kinder ihre "Weltpremiere" des neuen Liedes "Superhelden wie Du und ich". Inspiriert von der Geschichte von Michel Fornaiser, der als Superheld mit Handicap, Bionicman, auch extra aus der Schweiz angereist war, hatten die Kinder hier ca. 60 % des Textes verändert und sich auch selbst eine Strophe gewidmet, "die das Mobbing, gegen alles was anders ist, anprangert", so Marquardt. Fornaiser kam mit nur einer Hand zur Welt, hatte diesen "Makel" sein Leben lang versteckt und wurde gemobbt. Heute versucht er als Superheld "Bionicman" Kinder Mut zu geben, mit seiner binomischen Hand und einem Superhelden Kostüm referiert er an Schulen und sammelt mit einer eigenen Superhelden Comicreihe Spenden für die Organisation "Give CHILDREN a hand", um Kinder Handprothesen finanzieren zu können.

Auf dem Festivals gab es für alle Kinder etwas zu spielen und zu entdecken, ob sie nun mit Kapitän Flunker auf Schatzsuche gingen und den Piratenschatz von der Polizei Celle zurückeroberten, ob sie mit Doc Mc Dooley in die Welt der Feen und Elfen abtauchten, oder mit Mister WOW Riesen Seifenblasen erstellten, Marios Brothers in echt spielten oder seine tollkühnen Stunts auf der Bühne verfolgten (Diabolo, Einrad, Säbebalancieren, zaubern und Bauchreden), ob sie eine der vielen Hüpfburgen eroberten oder sich wacker auf dem Sattel der Rodeo Tigerente hielten, alles war interessant, alles war toll. Zudem hatten die Magical Kids Geschenke für alle Schulanfänger parat, und es gab kostenlose Zuckerwatte, Slush Eis und Popcorn. Abgerundet wurde diese große Veranstaltung durch alle freiwilligen Helfer von der bereits erwähnten Polizei Celle, über den Arbeiter Samariter Bund die den Krankentransportwagen und eine Hüpfburg stellten aber nur kleine Blessuren verarzten mussten, bis hin zu der Malteser Jugend die mit einem kleinen Erste Hilfe Kurz für Kinder warb, oder der Shanty Chor Meißendorf, die ein reichhaltiges Repertoire präsentierten. Zudem "unzählige Helfer unter den Eltern, dem Fanfarenzug und vielen Freunden, die es erst ermöglichten, diesen großen Auf- und Abbau nebst Kuchen- und Waffelständen zu leisten." Einen großen Zuspruch bekamen auch die "Quadkinder", die auf ihren teilweise aufgemotzten Quads Kinder als Beifahrer mitnehmen, ergänzt durch die kleine Version, eine Rennstrecke mit Mini Elektro Quads.

"Alles in allem ein Riesen Event unter der technisch brillianten Federführung von Maximilian Mund aus Celle, der das Kunststück vollbrachte, 28 Headsets von völlig unterschiedlichen Kindern zu einem echten Chor werden zu lassen", schwärmt Marquardt. Nun will sich der Magical Kids Kinderchor erst einmal regenerieren und sich auszubauen, neue Liedideen stünden auf der Tagesordnung und der mittlerweile fünfte Chor wird gesucht: alle Kinder zwischen 7 und 14 Jahren, die gerne singen und tanzen und aus dem Landkreis Celle, dem Heidekreis oder den Nachbarkreisen kommen, können sich gerne ab sofort unter info@magical-kids.de oder Whastapp 0179/4385515 bewerben. Natürlich auch auf Facebook unter www.facebook.com/magicalkidschoir.

201 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe