top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Jazz-Konzert in Müden begeistert Zuschauer


Seelenmusik die Spaß macht in der Ole Müllern Schün in Müden mit MademoiCelle, ergänzt um weitere Musiker (Foto: Volker Nickel).

MÜDEN. FASSBERG/MUEDEN. In der Ole Müllern Schün in Müden/Örtze konnten gut 80 Besucherinnen und Besucher einen wundervollen Konzertabend verleben. In heimeliger Atmosphäre, bei einem Glas Wein und Flammkuchen verzauberte Swing und Jazz die Zuhörer. „Ça swing, ça jazz“ - So lautet der Titel des neuen Konzertprogramms des Celler Chansonduos um Kerstin Schiewek-Jahn (Gesang) und Joschua Claassen (Klavier/Akkordeon), die seit ihrer Gründung vor acht Jahren schon lange nicht mehr nur in Duo-Formation auftreten. In wechselnden Besetzungen gelingt es ihnen, ihrem Publikum authentisch und mit viel Herz das Chanson im Wandel der Zeit zu präsentieren… de A (Aznavour) à Z (Zaz). Ein Konzept, was ankommt. So waren ihre „Ça swing“ Konzerte in Bandformation im letzten Jahr ausverkauft. Für 2023 wurde das Chanson‘duo‘ nun von der Celler Jazzinitiative als förderungswürdige junge regionale Künstlergruppe erkannt, gestützt durch die Sponsorengelder. In diesem Zusammenhang bedankt sich die „Neue Jazzinitiative Celle e.V.“ bei diesen Sponsoren.


Amerikanisch-Französische Faszination


Die „Amerikanisch-Französische Faszination“ (Zitat Celler Presse) wird nun speziell für die Konzertreihe „Jazz‘t auf‘m Land“ erneut interpretiert und um einige bekannte Melodien, natürlich „à la française“, erweitert. Aus “S‘wonderful“ wird „C‘est magnifique“, aus „Feeling good“ „Se sentir bien“. Seelenmusik, die Spaß macht, kulturelle sowie Gattungsgrenzen verwischen lässt. Eine Einladung, Musik zusammen zu genießen. MademoiCelle - erweitert um Guido Jänke (Klarinette/Saxophon), Jürgen Kornas (Gitarre), Frédéric Tollemer (Kontrabass), Michael Schiewek (Drums) - wird als Sextett zu hören sein. Das Konzert wird finanziert aus Mitteln der Stiftung Niedersächsischer Volks- und Raiffeisenbanken und einer Spende der Volksbank Südheide- Isernhagener Land-Altmark. Nach dem Ende des Konzertes war die einhellige Meinung, solch ein Konzert sollte wiederholt werden.


Text: Bettina Nickel

Comments


bottom of page