top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Hambühren



HAMBÜHREN. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr (JF) Hambühren begrüßte der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Marc Ziranek die Mitglieder und Gäste am 15. April im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Hambühren. Neben dem Jahresbericht und Grußworten standen auch Wahlen auf der Tagesordnung.

Ziranek berichtete von einem ereignisreichen zurückliegenden Jahr, in dem die Mädchen und Jungen nicht nur viele spannende Dienste absolvierten, sondern auch einmal mehr am Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr teilnahmen. In diesem Zusammenhang würdigte er explizit die vollständige Kostenübernahme für die Jugendlichen durch den Förderverein der Ortsfeuerwehr Hambühren, der dies hauptsächlich über Spendeneinnahmen finanzierte.

Auch gemeinsame Aktivitäten mit der Kinderfeuerwehr, wie der Laternenumzug, sowie der Stand auf dem Weihnachtsmarkt fanden im Jahresbericht Erwähnung.

Insgesamt vier Übertritte von der Jugendfeuerwehr in die aktive Feuerwehr hätten erfreulicherweise verzeichnet werden können. Die freigewordenen Plätze in der Jugendfeuerwehr seien zudem durch vier Neuzugänge aus der Kinderfeuerwehr wieder aufgefüllt worden.

Gemeindejugendfeuerwehrwartin Ines Hitzig gab in ihren Grußworten einen Ausblick auf das kommende Bezirkszeltlager in Wietze, an dem auch die JF Hambühren teilnehmen wird, und dankte den Betreuern und Jugendwarten für die Planung und Durchführung der Dienste.

Auch Ortsbrandmeister Alexander Weber sprach den Verantwortlichen seinen Dank aus und freute sich über die rege Teilnahme der Jugendlichen an den Veranstaltungen der JF. Er richtete zudem die Grüße des Bürgermeisters und des Kreisbrandmeisters aus.

Bei den anschließenden Wahlen der Jugendsprecher stellten sich Bjarne Prasuhn und Tim Willmer zur Wiederwahl zur Verfügung und wurden im Anschluss von den wahlberechtigten Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung dankte Marc Ziranek dem Betreuerteam für die Unterstützung und bot einen Ausblick auf die noch anstehenden Termine in diesem sowie dem nächsten Jahr. So werde in Kürze, am 22. April, das Spiel ohne Grenzen der Kreisjugendfeuerwehr am Feuerwehrhaus in Hambühren ausgerichtet.

Text/Fotos: Jannis Wilgen




Commentaires


bottom of page