top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Hermannsburger Boule-Team steigt nach Niederlage ab


HERMANNSBURG. Am 3. September endete die Boule-Ligasaison für die beiden Mannschaften Hermannsburg Blau und Gelb. Zum Glück bei idealem Wetter, denn pro Begegnung müssen je fünf Spiele (zwei Tripletten und drei Doubletten) gespielt werden.


Hermannsburg Blau kämpfte in Bissendorf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordost. Leider gingen alle drei Begegnungen verloren. TC Bissendorf 2 und Schwalbe Hannover 1 setzten sich mit 3:2 gegen Blau durch. Und gegen Faire les Boules Hohnstorf 1 konnten die Hermannsburger nur ein Spiel gewinnen. Damit war der Abstieg in die Bezirksoberliga besiegelt.


Herausragend an diesen Tag waren Anja Werner und Andrea Stüber. Die beiden gewannen eine Doublette und zusammen mit Ina Meyer zwei Tripletten. Das Ziel der Blauen für 2024 steht fest: Wiederaufstieg.


Hermannsburg Gelb war in Essel zu Gast und trat in der Bezirksliga gegen FV Dittmern 3 und SG Fulde 1 an. Dittmern konnten sie mit 3:2 schlagen. Aber gegen Fulde war kein Kraut gewachsen: Die Partie ging 0:5 verloren. Trotz der enttäuschenden Niederlage beendet Gelb die Saison auf dem 3. Platz. Und darauf kann die Mannschaft nach ihrem ersten Jahr im Ligabetrieb durchaus stolz sein. Foto: Andrea Stüber Text: Hans-Peter Stüber

Kommentare


bottom of page