top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Hambühren erneuert und saniert sechs Bushaltestellen


Foto v.l: Christian Schulze, Hans-Jürgen Meine, Bürgermeister Carsten Kranz

HAMBÜHREN. Das wachsame Auge konnte in den vergangenen Monaten wahrnehmen, dass in Oldau und Ovelgönne entlang der L 298 insgesamt sechs Bushaltestellen saniert und grunderneuert wurden. In Oldau wurden alle vier Bushaltestellen an der Hauptstraße und in Ovelgönne zwei am Wiesenweg saniert.

Hierfür habe die Gemeinde Hambühren Fördermittel in Höhe von 240.771€ von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbh im Rahmen der „ÖPNV Bushaltestellenförderung“ erhalten. Dieses entspreche einer Fördersumme von 75%.


Die Gemeinde teilt dazu mit: "Die Bushaltestellen wurden so umgebaut, dass diese nun rollstuhl- und sehbehindertengerecht und somit barrierefrei sind. Dabei wurden Bordsteine so angepasst, dass diese auf Höhe der Busse enden und so keine Stufen mehr vorhanden sind. Ein leichterer Ein- und Ausstieg ist nun für alle gesichert. Leitlinien auf den neuen Gehwegen sollen Sehbehinderten den Einstieg in den Bus erleichtern. Ebenfalls wurden die Bushaltestellen mit neuen Fahrradanlehnbügeln ausgestattet."


Ein durch die Sanierungen übrig gebliebenes, modernes Bushäuschen werde im Rahmen weiterer Sanierungen von Oldau nach Hambühren II umziehen und soll den Komfort an der Haltestelle Nienburger Straße verbessern.



Comentários


bottom of page