Großeinsatz bei Aschauteichen - offenbar Millionenschaden


Feuerwehr, Feuer, Aschauteiche
Fotos: Michael Schäfer


ESCHEDE. Gegen 08:40 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand auf dem Gelände der Teichwirtschaft und Räucherei Aschauteiche in Eschede gerufen, die Hermannsburger Feuerwehr wurde ebenfalls alarmiert. Dort stand ein etwa 150 qm großes Produktionsgebäude in Vollbrand - Wir meldeten im CELLEHEUTE Facebook-Kanal. Nach ersten Ermittlungen ist aus bislang ungeklärter Ursache während des Betriebs ein Räucherofen in Brand geraten. Versuche der Mitarbeiter, das Feuer selbst zu löschen, waren erfolglos. Verletzt wurde bisher niemand. Das Gebäude ist durch den Brand vollständig zerstört worden. Ersten Schätzungen zufolge liegt der entstandene Sachschaden in Millionenhöhe.

Die Bundesstraße 191 ist aufgrund der noch andauernden Löscharbeiten zwischen Eschede und Weyhausen weiterhin gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.





10.197 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.