top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Erfolgreicher Start in die neue Saison des MTV Eintracht Celle


Die Läufer:innen des MTV Eintracht Celle Foto: Maren Lischka

CELLE.Am Wochenende vom 27. bis 28. April 2024 fand der erste Wettbewerb in der neuen Saison statt. Der MTV Eintracht Celle fuhr mit 16 Läufer:innen nach Wolfsburg, zum Wölfe Cup, um ihre neuen Programme zu zeigen.


Viele neue Küren und Elemente wurden die letzten Monate trainiert und nun durften sie endlich präsentiert werden. Der MTV Eintracht Celle konnte gute Platzierungen mit nach Hause nehmen!

Bei den jüngsten Anfängern konnte sich Elizaveta Leonova mit ihrer neuen Kür den 6. Platz sichern. In der Anfänger Gruppe 2A zeigten Emma Kruse und Zilan Özden ihr Können und freuten sich über den 8. und 11. Platz. Ebba Streit und Malina Falk traten in der Anfänger Gruppe 2B an und sicherten sich die tollen Plätze 6 und 11. In der gleichen Altersklasse bei den Jungen erlief sich Luno Lorenz sogar den 3. Platz. In der größeren Anfänger Gruppe 3 war für Carolin Nothnagel der 9. Platz zu holen.

Bei den Freiläufern 1, die jüngste Gruppe könnte Tida Grote mit ihrer neuen Kür überzeugen und freute sich über den 1. Platz! Bei den Freiläufern 2 erlief sich Alison Ott den 10. Platz. Diana Petrusenko und Lisa Runge konnten sich in der Gruppe Freiläufer 3B  über die Plätze 11 und 14 freuen. Bei den Freiläufern 3C sicherte sich Sofia Kretz den 7.Platz.


Ksenija Vernik kam bei den Figurenläufern mit ihrer neuen Kür auf den 9. Platz.

Ebenfalls mit ihrer neuen stimmungsvollen Kür konnte Eliana Deines in der Nachwuchsklasse überzeugen und verfehlte knapp das Treppchen und landete auf Platz 4.

Bei den Schüler C Mädchen gingen Emilia Grothe und Alina Schatt an den Start. Beide mit einem neuen Programm. Emilia konnte sich den 3. Platz sichern und Alina den 5. Platz.

„Es war ein tolles Wochenende und alle unsere Kinder können mit ihrer gezeigten Leistung sehr zufrieden sein!“ berichtet Susanne Kuley-Müller.


Text:Maren Lischka 

Comments


bottom of page