top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Energiekrise - Aldi schließt als erster früher


Foto: nmann77 / stock.adobe.com



ESSEN. Als erster Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland passt #Aldi Nord nach eigenen Angaben die Öffnungszeiten zahlreicher Märkte. Das teilt das Unternehmen beiläufig auf #Twitter mit. Ab 01.11.22 sollen demnach die Märkte um 20 Uhr schließen - wie es viele bereits ohnehin tun. Welche genau mit "zahlreich" gemeint sind, sagt Aldi nicht. Im Kreis Celle könnten einige Filialen damit eine Stunde früher schließen. Aldi leiste nach eigenen Angaben damit "aktiv einen Beitrag zum #Energiesparen."


"Tegut" hat die Diskussion nach kürzeren #Öffnungszeiten vor einiger Zeit ins Spiel gebracht. Geschäftsführer Thomas Gutberlet hatte sich in einem Brief an die Regierungen der Bundesländer gewandt und dafür geworben. „Kurzfristig würde eine Reduzierung helfen, Energie zu sparen. Langfristig würde es das Berufsbild im Einzelhandel wieder attraktiver machen“, sagte der #Tegut-Chef im Gespräch mit der „Lebensmittel Zeitung“. Die #Rewe Group hingegen sieht eine "damit erzielbare Einsparung nur marginal." Bei #Edeka als Verbund selbstständiger Kaufleute, die „über alle unternehmerischen Fragen“ selbst entscheiden, lasse sich die Frage nach einer Verkürzung der Öffnungszeiten nicht pauschal beantworten.




Aktuelle Beiträge
bottom of page