top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

"Eltern machen sich strafbar": Erneut WhatsApp-Hetze gegen vermeintlichen "Kinder-Ansprecher"




LACHENDORF/CELLE. Die Polizei erfuhr, dass in verschiedenen WhatsApp Gruppen von Eltern der Schulen und Kindergärten im Bereich der Samtgemeinde Lachendorf Nachrichten verbreitet werden, dass es auf ein mögliches "Ansprechen von Kindern" durch eine männliche Person mit einem blauen PKW (Volvo) gekommen sei.


Name, Person und Kennzeichen genannt - Mutmaßliche Verleumdung strafbar

Weiterhin soll in diesen Gruppen sogar der Name der Person, sein Wohnort und das Kennzeichen seines PKW genannt worden sein. Der Polizei liegen, trotz einer anders lautenden Aussage in einer Gruppe, keine Informationen zu dem Fall vor. Sollte es hierzu sachdienliche Hinweise und Zeugen geben werden diese gebeten sich bei der Polizei in Lachendorf unter 05145 284210 zu melden.


Weiterhin gilt der dringende Appell: Vor dem Weiterleiten von Nachrichten aller Art muss man den Wahrheitsgehalt des Inhalts überprüfen. "Denn hier kann sich der- oder diejenige, welcher die Nachricht weiterleitet, einer Verleumdung (§187 StGB) strafbar machen. Das Gleiche gilt auch für den Verfasser/die Verfasserin einer solchen Nachricht", mahnt die Polizei.


Коментарі


bottom of page