top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif
  • Extern

"Einmal mit dem berühmten Kosaken-Chor auf der Bühne stehen"




NIENHAGEN/WETTMAR. Einmal mit dem berühmten #Kosaken-Chor auf der Bühne stehen, das soll für die Mitwirkenden der #Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar im Herbst Wirklichkeit werden. Derzeit unterstützt ein #Projektchor aus 20 Sängern den Männerchor, der auf ein großes Ziel am 7. Oktober 2023 hinarbeitet. Dann nämlich wollen die Sänger gemeinsam mit dem berühmten Don Kosaken Chor Serge Jaroff im Hagensaal in Nienhagen auftreten.


"Leichte anfängliche Skepsis, ob sich der Männerchor harmonisch mit den Projektchorsängern zusammenfügen würde, wandelte sich sehr schnell zu einer positiven Stimmung auf Grund des deutlich erstarkten Klangbildes, zu dem die teilweise sehr erfahrenen neuen Sänger beitragen", berichte Stephan Hentschel. Hochmotiviert arbeiten die Sänger dienstags unter ihrem Chorleiter Matthias Blazek im Dorfgemeinschaftshaus in Wettmar. Einstudiert würden auch Evergreens, die auf dem Weg zum großen Konzert für Abwechslung sorgen sollen.


Verschiedene Auftritte stünden zusätzlich in diesem Jahr auf der Agenda der Sänger, so die Teilnahme am Sängerfest zur Landesgartenschau in Bad Gandersheim und ein großes Festival auf dem Opernplatz in Hannover. Blazek wollte aus gutem Grund dieses Vorhaben in diesem Jahr platzieren, da er vor zehn Jahren, im Februar 2013, die Chorleitung des Männergesangvereins „Germania“ Wettmar übernommen hat. "Die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar zählt zu den größten, agilsten und innovativsten Männerchor-Vereinigungen im Land, indem sie auch in Corona-Zeiten im Freien geprobt hat, auf CD-Veröffentlichungen und in YouTube-Produktionen zu hören ist und regelmäßig für Auftritte vor großem Publikum engagiert wird", so Hentschel. Wer Interesse habe, dabei zu sein, sei willkommen, dienstags um 19:30 Uhr hinzuzustoßen. Notenkenntnisse seien nicht erforderlich.


Aktuelle Beiträge
bottom of page