top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

+Update+ Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Feuer in Alten- und Pflegeheim


Foto: HannoverReporter / CH


VIENENBURG. Bei einem #Brand in einem #Seniorenheim im Landkreis #Goslar sind gestern Abend zwei Personen ums Leben gekommen. Anfangs ist man von einem Toten ausgegangen. Erstmeldung: Gegen 21:15 Uhr hatte die Brandmeldeanlage des Alten- und Pflegeheims ausgelöst. Noch auf der Anfahrt erhielten die ersten eingesetzten Löschmannschaften die Bestätigung und forderten weitere Kräfte nach.


In einem Pflegebereich im zweiten Obergeschoss war in einem Zimmer das #Feuer ausgebrochen, Rettungskräfte versuchten noch dem Bewohner noch vergeblich zur Hilfe zu kommen, er verstarb noch vor Ort. Den Einsatzkräften gelang es das Feuer und insbesondere die Rauchausbreitung lokal zu begrenzen. Durch Rauchgase wurden weitere sieben Bewohner #verletzt, zwei mussten zur weiteren Versorgung in einem Krankenhaus, fünf konnten vor Ort durch Rettungskräfte versorgt werden.


Mit einem Großaufgebot von Rettungskräften mussten mehrere der insgesamt 160 Bewohner der Alten- und Pflegeeinrichtung innerhalb des Gebäudes aus dem Gefahrenbereich verlegt werden. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei führt hierzu die Ermittlungen.


Die Feuerwehr war mit vier Ortswehren und rund 80 Kameraden vor Ort, ebenso viele Rettungskräfte wurde für die sogenannte ManV (Massenanzahl von Verletzen) Komponente eingesetzt. Auch das Personal des Hauses habe vorbildlich reagiert und zügig mit Evakuierung begonnen, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Christian Hellmeier vor Ort.


+Update+ Polizeibericht 30.1.2023, 9:43 Uhr


Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Seniorenpflegezentrum in der Heilerstr., 38690 Vienenburg, ist es zu zwei Todesfällen gekommen. Der Brand war in einem Zimmer eines Wohnbereiches ausgebrochen und hatte gegen 17.20 Uhr zum Auslösen der Brandmeldeanlage geführt.

Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein 73-jähriger Bewohner leblos in seinem Bett aufgefunden. In seinem Zimmer dürfte nach derzeitigem Stand auch der Brand ausgebrochen sein.

Sieben weitere Personen, darunter auch einige Mitarbeiter des Pflegheims, wurden im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen verletzt. Drei von ihnen mussten ins Krankenhaus nach Goslar verbracht werden.


Bei einer dieser Personen, einer 82-jährigen Frau, verschlechterte sich in der Folge der Gesundheitszustand derart, dass sie wenig später verstarb. Die Ermittlungen zu den genauen Todesursachen sowie der Ursache für die Entstehung des Brandes werden durch das zuständige 1. Fachkommissariat des zentralen Kriminaldienstes aus Goslar in enger Absprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft in Braunschweig geführt.


Die Untersuchungen werden noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Über die Ergebnisse wird nachberichtet.


Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page