top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
celler initiative-heimat.jpg

Eicklinger Tischtennis-Damen erkämpfen leistungsgerechtes Remis


Foto: 1. Damen TuS Eicklingen

EICKLINGEN. Dass es kein Zuckerschlecken wird gegen die vier ausgeschlafen Damen aus Falkenberg, war vorher klar, schließlich hatte man das Hinspiel in Falkenberg mit 2:8 doch recht deutlich verloren. Es entwickelte sich von Anfang an ein sehr umkämpftes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften punktemäßig absetzen konnte. Erneut war es Tanja Rittierott zu verdanken, dass die Begegnung schlussendlich keinen Sieger fand sondern mit 7:7 Punkten unentschieden endete. Nach gewonnenem Doppel mit Ihrer Partnerin Christa Schweizer konnte Tanja einmal mehr alle drei Einzel für sich entscheiden.


Insbesondere die Begegnung gegen die Nr. 1 der Gäste, Daniela Linden, die Tanja mit 11;5, 7:11, 13:11, 6:11 und 11:9 für sich entscheiden konnte, war nichts für schwache Nerven. Daneben überzeugte auch Christa Schweizer, die gleichfalls gegen Daniela Linden siegte. Für zwei nicht minder wichtige Punkte sorgte an diesem Nachmittag die Eicklinger Nachwuchshoffnung Mia Wolf, die sich auch von den Schnittwechseln, raffinierten Aufschlägen und Noppenaußenbelägen der erfah-renen Damen nicht beeindrucken ließ. Sowohl gegen Grotheer als auch im letzten Spiel der Partie gegen Petra Bergmann behielt Mia die Nerven und sicherte das Unentschieden. Trotz deutlich ansteigender Form im Laufe der Partie gelang der Kapitänin Elina Gehring leider kein Einzelsieg. „Schön, dass ich mich heute auf meine Mädels verlassen konnte und wir diesen vielleicht noch sehr wichtigen Punkt geholt haben.“ So Elina Gehring nach der Partie und weiter „jetzt können wir mit aktuell 15:17 Punkten doch ganz entspannt und ohne Druck am nächsten Sonntag beim Tabellenletzten TV Grohn antreten und unser Punkteverhältnis ausgleichen.“


Text: Carsten Pröve

コメント


Aktuelle Beiträge
bottom of page