Digitale Vortragsreihe des SoVD: Altersrente


CELLE. Erneut bietet der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Celle im Rahmen der digitalen SoVD-Vortragsreihe wieder Online-Veranstaltungen zu verschiedenen Themen an. Die erste in diesem Jahr findet am 24. Februar 2022 von 16 bis 17.30 Uhr statt. Kai Bursie, Regionalleiter des SoVD in Braunschweig, informiert zu diesen Fragen: „Altersrenten: Welche steht mir zu? Und reicht sie später zum Leben?“.


Auch 2022 nutzt der SoVD wieder seine digitale Vortragsreihe, um Interessierte online zu informieren. Mit dabei sind aber nicht nur neue Themen – auch Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr bekommen wegen des großen Interesses weitere Termine, so der SoVD.


Der erste Vortrag des neuen Jahres findet am 24. Februar 2022 von 16 bis 17.30 Uhr über Zoom statt. In „Altersrenten: Welche steht mir zu? Und reicht sie später zum Leben?“ verschafft Kai Bursie den Teilnehmenden einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Arten der Altersrente und erklärt alles Wichtige zum Anspruchsalter und den Anspruchsvoraussetzungen. Außerdem spricht der Referent über die Grundzüge der Rentenberechnung sowie mögliche Rentenlücken und thematisiert, wie sinnvoll eine weitere Altersvorsorge sein kann.


Mitglieder und Interessierte können sich per E-Mail an weiterbildung@sovd-nds.de bis zum 17. Februar 2022 zum kostenlosen Vortrag anmelden. Teilnehmende bekommen anschließend zwei Tage vor Veranstaltung eine E-Mail mit einem Zoom-Link zugeschickt. Weitere Informationen und aktuelle Termine zur SoVD-Vortragsreihe sind unter www.sovd-nds.de zu finden.



67 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Am 12. Oktober 2022, erläutert Petra Sommer, Fachberaterin der Minijob-Zentrale aus Essen die aktuellen Neuigkeiten zum Thema Minijob. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Landkrei

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.