top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

"D-Ticket"- Vorverkauf gestartet - Jobticket bietet größte Ersparnis


Foto: DB

BERLIN/CELLE. Der Vorverkauf für das sogenannte Deutschlandticket ist heute gestartet. Das Ticket hatte am Freitag im Bundesrat die letzte Hürde genommen.


Der Bundestagsabgeordnete Dirk-Ulrich Mende (SPD) für den Wahlkreis Celle-Uelzen sagt dazu: „Die 49 Euro heute für Mai auszugeben, ist gut investiertes Geld. Ab dem 1. Mai ist das Deutschlandticket bundesweit rund um die Uhr im öffentlichen Nahverkehr gültig. Gerade für den Weg zur Arbeit lohnt sich das Ticket in unserer Region.“ Mende hob hervor, dass das angebotene Jobticket die größte Ersparnis biete. „Ich freue mich, dass bundesweit schon so viele Unternehmen klimafreundliche Mobilität für ihre Fachkräfte finanziell unterstützen. Beteiligen sich die Unternehmen am Deutschlandticket, kostet es für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer höchstens 34,30 Euro“, so Mende.

Nach einer Initiative der Ampel-Koalition hatte sich Bundeskanzler Olaf Scholz mit den Länderchefs im vergangenen Dezember auf eine Finanzierung des Deutschlandtickets geeinigt. Insgesamt planen Bund und Länder dafür 3 Milliarden Euro jährlich ein. Das Ticket werde vorrangig digital, gleichzeitig aber auch barrierefrei zu erhalten sein. Bundestag und Bundesrat hatten laut Mende letzte Details in den vergangenen Wochen geklärt.

Comments


bottom of page