top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Campingplatz in Winsen/Aller ausgezeichnet


Campingurlaub in der Lüneburger Heide ist beliebt. Foto: Christian Wyrwa/LHG
Campingurlaub in der Lüneburger Heide ist beliebt. Foto: Christian Wyrwa/LHG

LÜNEBURG/WINSEN. Bereits zum elften Mal zeichnet der camping.info Award die beliebtesten Campingplätze in Europa aus. Mehr als 228.000 Bewertungen von über 150.000 Campingurlaubern bilden die Grundlage für den Award 2022, der jetzt verliehen wurde. Die Lüneburger Heide ist gut vertreten: Ggleich drei Campingplätze gehören zu den 50 besten, wie die Lüneburger Heide GmbH jetzt mitteilt.

Der Campingpark Südheide in Winsen/Aller (14), der Campingplatz Auf dem Simpel in Soltau (32) und der Campingplatz am Hardausee in Suderburg-Hösseringen (40) wurden von den Campingurlaubern unter die 50 besten Campingplätze Europas gewählt. „Wir sind eine der größten Campingregionen Deutschlands mit 54 Campingplätzen und 88 Reisemobilstellplätzen. 14.000 Einheiten stehen jeden Tag zur Verfügung“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. „Wir sind sehr stolz auf die Kollegen, die das geschafft haben.“

Gut 2,8 Millionen Übernachtungen entstehen in der Lüneburger Heide in gewöhnlichen Jahren durch den Campingbereich, ständig wachsend. „Die Nachfrage übersteigt das Angebot zur Hochsaison schon längst“, so der Heide-Geschäftsführer. „Deswegen ist es wichtig, auch unter Druck die Qualität zu halten.“ Eine Publikumswahl sei der ehrlichste Weg, Rückmeldungen dazu zu erhalten und unter den europäischen Regionen ist man gut aufgestellt. „Unsere Campingplätze machen alle einen tollen Job“.


Täglich gibt ein Urlauber im Campingbereich in der Lüneburger Heide 53 Euro aus, wovon gut die Hälfte im Einzelhandel und Dienstleistungsbereich landen. „Den Wirtschaftsfaktor Camping darf man nicht unterschätzen“, betont von dem Bruch. „Wir reden hier über 100 Millionen Euro“.


Schaue man auf die Zulassungszahlen im Bereich Wohnmobil, werde der Boom wohl noch größer, so von dem Bruch. Denn nicht nur in Deutschland wachsen die Zahlen, sondern auch in den wichtigsten Auslandsmärkten der Lüneburger Heide, Niederlande und Dänemark. In Deutschland wurde 2021 erst zum zweiten Mal in der Geschichte der Caravaning-Branche die Marke von 100.000 Neuzulassungen in einem Jahr übertroffen, wie der Caravaning Industrie Verband bekannt gab. Die Campingplätze der Lüneburger Heide können sich also weiter auf gutes Geschäft freuen.

Comments


bottom of page