Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Bis 25 Grad - später "Wärmepeak" zum Wochenstart


Foto: Anke Stemmann


BONN/CELLE. Nach einem durchwachsenen Wochenende möchte es der Altweibersommer zu Beginn der kommenden Woche noch einmal wissen. Für die Jahreszeit erreiche sehr warme Luft vor allem den Süden und Osten Deutschlands. Im Wochenverlauf würden die Wetterkarten dann neu gemischt.

Anfang der kommenden Woche gelangt ungewöhnlich warme Luft nach Deutschland. Dabei könne es vor allem am Montag verbreitet noch einmal mehr als 20 Grad warm werden. Entlang des Oberrheins, im Alpenvorland sowie in der östlichen Landesmitte könnten sogar 25 Grad erreicht werden. In den Norden schafft die Wärme es aber voraussichtlich nur in abgeschwächter Form. Das Wochenende zuvor werde eher wechselhaft und gebietsweise regnerisch.


„In Anbetracht der Energiekrise ist dem Geldbeutel immerhin für ein paar Tage eine Schonfrist gewährt. Das Wetter spielt uns quasi in die Karten, denn mit der strammen Südwest-Düse bleibt die kalte Luft erstmal weit in Nordeuropa und es wird angenehm warm. Da kann die Heizung für einige Tage runter gedreht werden oder sogar ganz aus bleiben“, sagt Björn Goldhausen, Meteorologe von WetterOnline.


676 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.