Akkordeon Ferienpass-Aktion




WINSEN/ALLER | LESERBEITRAG. In der Woche vom 15.-19.08.2022 fand die Ferienpassaktion des Akkordeonvereins Winsen (Aller) in der Grundschule in Winsen statt. Eine Woche lang hatten 6 Kinder im Alter von 6-10 Jahren die Möglichkeit, das Akkordeon in all seinen Facetten kennenzulernen. Um 9 Uhr morgens begann der Tag meist mit einer rhythmischen Begrüßungsrunde, danach wurden die Finger aufgewärmt und mit Übungen für die Feinmotorik auf das Akkordeonspiel vorbereitet. Anschließend ging es auch schon los: Am ersten Tag wurde zuerst das Akkordeon von den beiden Jugendwartinnen des Vereins, Lotti Kaspar und Carolin Schauer, vorgestellt und mit einem kleinen Stück in die Akkordeonmusik eingeführt. Dann durften die Kinder selbst ran.


Bereits am ersten Tag konnten die ersten Töne gespielt werden und auch das erste Lied ließ nicht lange auf sich warten. Die Begeisterung bei den Teilnehmer*innen war groß. Der Akkordeonunterricht fand in zwei Kleingruppen mit Lotti Kaspar statt, während die jeweils andere Gruppe mit Carolin Schauer Schritt für Schritt die Noten im sogenannten „Fünf-Ton-Raum“ kennenlernten und spielerisch lesen übten. Gemeinsam wurde zudem das Rhythmusgefühl mithilfe verschiedenster Percussion-Instrumente geschult. Ein Highlight war dabei das Vor- und Nachspielen verschiedener Rhythmen auf Trommeln aus Eimern. Besonders stolz waren alle Kinder, als sie der anderen Gruppe am Ende der Woche ihre eingeübten Stücke auf dem Akkordeon präsentieren konnten. Damit ging eine sehr musikalische und ereignisreiche Woche zu Ende, in der wir gemeinsam viel Spaß hatten.

Diese Ferienpasswoche wurde im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert. Mit dem Förderprogramm IMPULS soll der Amateurmusik in ländlichen Räumen geholfen werden.


Bericht/Fotos: Carolin Schauer

74 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.