61 statt 30 km/h vor Kita - Fahrer erhält "Standpauke" und einen Punkt


Archivfoto: Peter Müller


CELLE. Zum heutigen Schulstart zwischen 07:30 - 08:40 Uhr führten Beamte des Einsatz- und Streifendiensts Celle eine Geschwindigkeitsüberwachung im Bereich einer Kindertagesstätte in der Fuhsestraße durch.

In diesem sensiblen Bereich befinden sich Fußgängerüberwege, diverse Ein- und Ausfahrten sowie eine Kindertagesstätte direkt an der Straße. Aus diesen Gründen ist die Fuhsestraße in diesem Teilstück auf 30 km/h begrenzt.


Es wurden fast ausschließlich Verstöße bei Celler Verkehrsteilnehmern festgestellt. So waren sieben Fahrer im "Verwarnbereich" mit 10 bis 16 km/h mehr als erlaubt unterwegs. Trauriger Spitzenreiter war ein 35-jähriger Mann aus Hambühren mit gemessenen 61 km/h. Nach einer "ordentlichen Standpauke der Beamten vor Ort" erwartet nach Toleranzabzug den Mann nun ein Bußgeld in Höhe von 180 Euro und 1 Punkt im Fahreignungsregister.


2.575 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.