top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Woche der Natur in und um Müden – Tolle Angebote zum Mitmachen


Unterwegs in der Natur Foto:Lüneburger Heide GmbH

FASSBERG/MUEDEN. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung lädt gemeinsam mit der Bingo-Die Umweltlotterie erstmalig zu einer „Woche der Natur“ ein. Diese wird vom 15.bis 23. Juni 2024 stattfinden und lädt ein, die Natur hautnah zu erleben. „Ob Waldspaziergänge, Fledermausführungen oder Kanutouren – den Angeboten sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, es geht raus in die Natur!“, so der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, Karsten Behr, in seinem Internetaufruf. Zu diesem Aufruf hatte sich auch der Förderkreis -NaturHeimat- Müden (Örtze) e.V. gemeldet, der sich mit diversen Aktionen beteiligt. „Für die Umsetzung der Veranstaltungen konnten wir entsprechend des Aufwandes jeweils Fördermittel von max. 500 Euro für die jeweiligen Aktionen/Veranstaltungen bei der Bingo-Umweltstiftung beantragen“, sagte der 1. Vorsitzende des Förderkreises, Volker Nickel.

 

Angebote

 

So werden vom 15. bis 23. Juni folgende Veranstaltungen angeboten:

1. Wildpark Müden: Wilde Tiere als Nachbarn: Gar nicht so wild?

In dieser Führung erfahren wir, warum Wildtiere den Menschen in die Siedlungen folgen, sie für uns wichtig sind und sie unsere Umgebung lebenswerter machen können. Einigen Tieren können wir im Wildpark direkt begegnen und ihre Lebensweise kennenlernen. An verschiedenen Stationen erfahren wir, wie wir wilde Tiere in Siedlungen unterstützen können, es gibt Tipps für Unterschlupf- und Schutzmöglichkeiten für Tiere sowie für naturnahe Gartengestaltung und heimische Pflanzen, die sich für Gärten eignen. Mit Infos, Aktionen und einem Rundgang durch den Wildpark

 

2.   Wildpark Müden: Den Tieren auf der Spur

Oft nicht zu sehen oder zu hören aber trotzdem da? Die heimischen Wildtiere bleiben meist versteckt und zeigen sich nur mit Glück. Doch wer genau hinschaut kann verschiedene Spuren entdecken und den Tieren doch ein Stück näher kommen, als man meist vermutet. Bei der Führung werden wir zunächst gemeinsam im Wildpark verschiedene Tierspuren suchen und bestimmen. Kinder müssen mindestens 8 Jahre alt sein

 

3.   Rallye am Wietzer Berg

Ausgestattet mit einer Entdeckerweste, einem Quizbogen und einer extra Landkarte beginnt die Rallye am Wietzer Berg mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Ines Bein auf dem Parkplatz. Zusammen mit „Frau Bein über Stock und Stein“ suchen wir gemeinsam den richtigen Weg, um dort verschiedene Aufgaben zu lösen. Alle Aufgaben haben mit den örtlichen Gegebenheiten zu tun – Topographie, Pflanzen- und Tierwelt, bestehende Infotafeln. Neben Wissensfragen gibt es auch Aufgaben, bei denen man beobachten, entdecken, wahrnehmen, ausprobieren und gemeinsam agieren muss.

 

4.   Unterwegs in der Heide mit einem geländegängigen Rollstuhl, der Joëlette.

Unterwegs durch die Oberoher Heide mit einem geländegängigen Rollstuhl (Joëlette) Entdeckungstour durch das Kieselgur-Abbaugebiet. Menschen mit Gehbehinderungen haben oft Schwierigkeiten, diese wunderschöne Heidefläche zu erkunden. Der Förderkreis -NaturHeimat- Müden (Örtze) bietet am 22.6.2024 Touren mit einem geländegängigen Rollstuhl ab dem Wanderparkplatz Oberohe an, sodass sie auf diese Weise die Natur genießen können. Während der Wartezeiten steht Kaffee, Tee und Kuchen zur Verfügung. Pro Tour, die alle 1,5 Stunden startet, kann eine Person in der Joëlette dabei sein. Familienmitglieder oder weitere Wanderinnen und Wanderer sind herzlich eingeladen mitzukommen.

 

5.   Rendezvous mit Heidschnucken

Unsere vierbeinigen Landschaftspfleger hautnah erleben…

Auf einem Heidschnuckenhof in Niederohe hat die Heidschnuckenhaltung noch Tradition. Wie seit Jahrhunderten werden die Heidschnucken jeden Tag im Jahr auf die nahegelegenen Heideflächen geführt, wo sie ihren wertvollen Dienst für die Pflege unserer Landschaft wahrnehmen. Erleben Sie eine der letzten gehüteten Heidschnuckenherden hautnah bei dem Eintrieb auf ihren Stammhof in Niederohe, mitten im Naturpark Südheide.

 

6.   Rundwanderung durch den Heideort Müden/Örtze

Der Dorfbegleiter wird dabei auf die Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Historische Wassermühle, die alte Stellmacherei, der Ziehbrunnen, das Küsterhaus oder die über 800 Jahre alte Kirche hinweisen und Erläuterungen zur geschichtlich/dörflichen Entwicklung eines typischen Heideorts geben.

 

7.   Zeilen teilen in der Natur

Eine Wanderung entlang des Heidesees. Wo sonst, als auf dem 2 km langen Rundweg um den idyllischen Heidesee finden sich an mehreren Lesestationen verschiedenste Bücher, Texte und Geschichten in hochdeutscher und plattdeutscher Sprache zum Schmunzeln, Nachdenken und Staunen. Gemeinsam oder allein, ganz individuell, entdecken sie bei hoffentlich schönem Wetter, ihre Leselust in der Natur. Für Kinder und Erwachsene geeignet.

 

8.   Wildpark Müden: GPS-Rallye zu wilden Tieren

Dabei gibt es viele knifflige Fragen zu beantworten und Rätsel zu lösen. Nach einer gründlichen Einweisung in den Umgang der GPS-Geräte machen wir uns auf den Weg durch den ganzen Wildpark. Tiere müssen gefunden, manchmal auch beobachtet und Rätsel gelöst werden. Die Tour durch den Wildpark soll eine spannende Schatzsuche sein mit einer kleinen Belohnung am Ende. Die teilnehmenden Kinder müssen mindestens 9 Jahre alt sein.

 

 

9.    Dorfputz in Müden – Pflege der Natur und Heidebeete

Instandsetzung und Herrichten des Heidschnuckenweges, Harken und Reinigen der Fläche im Bereich der Kräuterspirale, Reinigung und Instandsetzung der Informationstafel, Aufräumarbeiten im Bereich Naturprojekt Örtze-Eck, Anlegen und Bearbeiten von Blühstreifen, Reinigen der Kultur- und Hinweisschilder in Müden, Bearbeiten und Herrichten der Heidebeete.

 

10.Heidjer-Diplom am Heidesee

Beim Heidjer Diplom lernen und zeigen sie, was einen Heidjer in seiner typischen Heide- und Naturumgebung ausmacht. Tauchen Sie ein in die Welt dieser markant ursprünglichen Region und ihrer Menschen. Spüren Sie, was es zum Beispiel bedeutet, eine Heidschnucke zu beschreiben oder zu malen, einen Findling weit zu werfen oder Platt zu schnacken. Testen Sie an verschiedenen Stationen mit ursprünglichen Aufgaben, ob auch in Ihnen ein uriger Heidjer steckt. Gelassenheit und Unerschrockenheit sind deutlich vorteilhafte Eigenschaften für diese unnachahmlichen, natur- und heimatkundlichen Lehrstunden. Spaß und Kreativität sollen aber auch nicht zu kurz kommen.

 

Genauerer Informationen zu diesen Veranstaltungen mit den entsprechenden Daten und Anmeldeverfahren sowie dem jeweiligen Veranstaltungsort finden Sie unter www.bingo-umweltlotterie.de/woche-der-natur-2024/veranstaltungen. Anmeldungen zu den „offenen“ Veranstaltungen sind vom 24.04. bis 29.05.2024 möglich. Darüber hinaus werden aber auch Veranstaltungen angeboten, die nicht offen deklariert sind. Dabei handelt es sich um spezielle Events, insbesondere für Schulklassen. „Ich denke, wir haben in und Müden ein wirklich tolles Angebot für Naturfreunde und solche, die es noch werden möchten, vorbereitet. Melden Sie sich auf der Webseite an und machen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!“, so Volker Nickel.


Text:Paul Hicks

Comentários


bottom of page